11 Schritte Frisuren-Anleitung: Meerjungfrauen Zopf

Eine Zopffrisur, um dem Alltag zu entfliehen.

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf

Der Sommer ist noch nicht vorbei, Mädels! Eine Meerjungfrauen Frisur ist noch drin. Oder? Ich wollte sie schon ewig mal machen und mit diesen neuen Flamingo-Ananas-Muschel-Haarklemmen führte nun kein Weg mehr daran vorbei. 🙂 Für den Alltag ist die Frisur vielleicht etwas too much. Ich weiß. Aber wenn ihr die bunten Haarklemmen weglasst, dann passt dieser Zopf perfekt zu einer Sommerparty oder einem Grillfest. Versprochen!

Schritt für Schritt Anleitung: Meerjungfrauen Zopf

Schritt 1: Scheitel ziehen + Strähnen abteilen

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 1
Zieht einen tiefen Seitenscheitel auf der linken Seite und nehmt 2 dicke Strähne von eurem Oberkopf auf die rechte Seite.

Schritt 2: Strähnen in sich eindrehen

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 2
Dreht beide Strähnen in sich ein. Achtet darauf, dass sie beide nach vorne (Richtung Gesicht), in die selbe Richtung, eingedreht werden.

Schritt 3: Eingedrehte Strähnen kordeln.

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 3
Die eingedrehten Strähnen werden nun gekordelt. Dafür müssen die eingedrehten Strähnen auch ineinander eingedreht werden. Achtet darauf, dass sie entgegengesetzt der eingedrehten Strähnen, sprich vom Gesicht weg, eingekordelt werden.

Schritt 4: Zopfende zusammenbinden

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 4
Fixiert das Ende der eingekordelten Haare mit einem unauffälligen Haargummi.

Schritt 5: Seitlichen holländischen Zopf flechten

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 5
Nehmt den gekordelten Zopf erstmal beiseite und flechtet die restlichen Haare ungefähr ab der Mitte des Kopfes seitlich zu einem holländischen Zopf. Er sollte relativ locker geflochten werden.

Schritt 6: Zopf als 3-Stränge-Zopf zu Ende flechten.

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 6
Wenn alle Haare eingeflochten wurden, flechtet den restlichen Zopf als lockeren 3 Stränge Zopf zu Ende. Achtet darauf vorne ein paar Strähnen lässig raushängen zu lassen, so wirkt die Frisur luftig locker.

Schritt 7: Zopfende zusammenbinden

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 7
Fixiert auch den geflochtenen Zopf mit einem Haargummi. Ich habe eins in Meerjungfrauen-Türkis benutzt.

Schritt 8: Gekordelten Zopf auseinanderziehen

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 8
Streut etwas Volumenpuder auf den gekordelten Zopf und zieht ihn an mehreren Windungen etwas auseinander, sodass er mehr Volumen bekommt und etwas „messy“ aussieht.

Schritt 9: Geflochtenen Zopf auseinanderziehen

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 9
Streut nun auch auf den geflochtenen Zopf etwas Volumenpuder und zieht ihn an jeder Windung so weit wie möglich auseinander. Seid ruhig mutig, er darf und soll sogar etwas „messy“ aussehen. Je mehr ihr ihn auseinanderziehen könnt, desto lockerer und schöner wird er.

Schritt 10: Gekordelten Zopf auf den geflochtenen Zopf feststecken

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 10
Nehmt den gekordelten Zopf und steckt ihn auf dem geflochtenen Zopf mit einer Haarklemme fest. Je unsichtbarer, desto besser. Ich habe das Ende mit dem Haargummi des gekordelten Zopfes einfach in eine Windung des geflochtenen Zopfes versteckt und dann festgesteckt. 🙂

Schritt 11: Lieblings-Haarspangen im Zopf verteilen

braids.life Step by Step Anleitung Meerjungfrauen Zopf Schritt 11
Jetzt kommt der Fun-Part: Lieblings Haar-Accessoires benutzen! Ich habe meine sommerlichen Haarspangen im Zopf verteilt, weil diese am besten zu einer Meerjungfrau passen.

Wie gefällt euch meine Anleitung? Zeigt mir unbedingt, wie die Frisur bei euch aussieht. Verlinkt mich dafür am besten auf Instagram @braids.life_frisuren.

Die Zeichnung auf dem Titel-Bild ist von der lieben Alina Klemm.

Eure Mny
♡♡♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.