9 Schritte Frisuren-Anleitung: Oktoberfestfrisur zu offenen Haaren

Eine Flechtfrisur, die jeder nachmachen kann. In Kooperation mit Dirndl.com

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur

Dirndl.com hat mich nach meiner liebsten Oktoberfestfrisur zum Dirndl gefragt, da Flechtfrisuren und Dirndl einfach zusammengehören. Ich liebe ja eigentlich alle Oktoberfestfrisuren, deswegen kann ich mich da nicht festlegen. Sorry! Ich möchte euch heute aber eine Frisur zeigen, die ihr an einem Good Hair Day tragen könnt, meistens ist das ja an Tag 1 des Oktoberfestbesuches so. 😉 Wenn die Haare gerade so schön liegen, ist es einfach zu schade alle Haare weg zu flechten. Kennt ihr das auch?

Schritt für Schritt Anleitung: Oktoberfestfrisur zu offenen Haaren

Schritt 1: Nehmt alle Deckhaare auf eine Seite

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 1
Nehmt eure Deckhaare auf die rechte Seite. Wenn notwendig könnt ihr sie einfach rüberkämmen, je nachdem wie widerspenstig eure Haare sind.

Schritt 2: Teilt eine dicke Strähne ab

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 2
Teilt euch ganz locker mit den Fingern eine dicke Strähne auf der linken Seite des Kopfes ab. Macht euch keinen Kopf, sie braucht nicht ordentlich abgeteilt werden.

Schritt 3: Flechtet mit der abgeteilten Strähne einen Zopf

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 3
Flechtet mit der abgeteilten Strähne einen ganz lockeren 3-Stränge-Zopf und fixiert das Ende mit einem unauffälligen Haargummi. Ganz wichtig: Achtet wirklich darauf, ihn nicht zu fest zu flechten!

Schritt 4: Zieht den Zopf auseinander

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 4
Streut Volumenpuder auf den geflochtenen Zopf und zieht ihn an jeder Windung so weit es geht auseinander. Hier könnt ihr ruhig etwas mehr Volumenpuder benutzen, damit ihr den Zopf richtig weit auseinanderziehen könnt. Seid da auf jeden Fall mutig und geht bis an die Grenzen. Das Volumenpuder sorgt dafür, dass der Zopf nicht auseinanderfällt.

Schritt 5: „Pancaking“

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 5
Der Zopf sollte nach dem auseinanderziehen ungefähr so aussehen, wie auf diesem Bild. Je breiter er wird, desto schöner. Im amerikanischen nennt man diese Herangehensweise „Pancaking“, weil der Zopf ganz plattgedrückt, aber breit wirkt.

Schritt 6: Nehmt alle Deckhaare nach hinten

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 6
Jetzt sollten die Deckhaare wieder nach hinten genommen oder gekämmt werden. Bei mir fallen sie dann automatisch wieder in meinen natürlichen Scheitel. Ihr könnt sie aber auch mit etwas Styling Gel nach hinten stylen.

Schritt 7: Legt den Zopf die Stirn entlang

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 7
Nehmt den geflochtenen Zopf, klappt ihn nach oben und legt ihn über die Stirn auf die andere Seite des Kopfes.

Schritt 8: Steckt den Zopf fest

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 8
Steckt den Zopf ungefähr an der Schläfe mit Haarklemmen fest. Versucht die Haarklemmen so unsichtbar wie möglich festzustecken oder deckt sie später mit ein paar Deckhaaren ab.

Schritt 9: Steckt eine schöne Blume ins Haar

braids.life dirndl.com Step by Step Anleitung: Oktoberfest-Frisur, Schritt 9
Zum Schluss steckt euch eine schöne echte Blüte oder eine Blumenhaarspange ins Haar. Damit könnt ihr auch perfekt die Haarklemmen abdecken. Blumen sind das schönste Accessoire für eine Oktoberfestfrisur.

Wie gefällt euch meine Anleitung für die Oktoberfestfrisur zu offenen Haaren? Zeigt mir doch mal, wie die Frisur bei euch aussieht. Verlinkt mich dafür am besten auf Instagram @braids.life_frisuren.

Ich trage hier das Dirndl „Goldi“ von dirndl.com. Ich habe es kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen und mich sofort verliebt! Es war auch Inspirationsgeber für meine Frisurenidee.

Eure Mny
♡♡♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.