Messy Bun

unordentlicher Dutt

messy_bun_post

Wie ihr wisst können einen die Haare an heißen Sommertagen ganz schön nerven (egal wie sehr wir sie sonst lieben ♡) und dann müssen sie einfach weg und das am besten so schön wie möglich.
Meine „Messy Bun“-Erfahrung bis jetzt resultierte ausschließlich aus meinen „Ich wasche heute keine Haare“-Tagen unter der Dusche und da war er zwar „messy“, aber fürs reale Leben wirklich nicht geeignet. Ich beneide die Mädels, die sich einfach „irgendwie“ einen Dutt machen und damit sogar in ein schickes Restaurant gehen könnten, weil er so perfekt aussieht. (Einen schönen Gruß also hiermit an euch Glückliche ♡)
Dazu kommt, dass meine Haare eher Mittellang sind und es somit schwierig ist einen voluminösen Dutt hinzubekommen.
Ich bin natürlich selber schuld, denn ich hatte mich vor ca. 1 Jahr dazu entschieden mir einen Longbob schneiden zu lassen. Ich bereue es aber gar nicht, denn ich mochte ihn wirklich sehr gerne. Nur das flechten fehlte mir einfach sehr schnell und deswegen lasse ich meine Haare jetzt wieder fleißig wachsen.
Lange Rede kurzer Sinn: Es musste nun eine Idee her… denn es war wirklich, wirklich heiß draußen.

Ihr braucht:

  • 2 Haargummis
  • Haarklemmen oder Haarnadeln (oder beides)

Vorbereitung:
Nicht notwendig. Der geht immer.

So wird’s gemacht:

  1. Ihr macht am Oberkopf oder wo auch immer ihr den Dutt haben wollt einen Pferdeschwanz. Nehmt dafür am besten ein unauffälliges Haargummi.
  2. Jetzt flechtet ihr in einen lockeren Fischgrätenzopf (es gibt unzählige Anleitungen dazu bei YouTube) und fixiert die Haare am Ende mit einem weiteren (unauffälligen) Haargummi
  3. Nun müsst ihr den Fischgrätenzopf so weit auseinander ziehen wie es geht. Das ist ganz wichtig, denn je mehr ihr ihn auseinander zieht, desto voluminöser und unordentlicher wird er. Am besten zieht ihr an jeder einzelnen Strähne. Und seit ruhig mutig, es ist nicht schlimm wenn dabei mal ganze Strähnen rauskommen, die kann man später wegstecken.
  4. Danach nehmt ihr den Zopf am unteren Ende und steckt ihn mit Haarnadeln in der Nähe des oberen Haargummis fest.
  5. Nun könnt ihr den Dutt rundum mit Haarnadeln befestigen. Ich persönlich finde je weniger Haarnadeln man da nimmt, desto schöner und lockerer fällt er.
  6. Am Ende zieht ihn einfach nochmal an manchen Stellen etwas auseinander.

Ich finde es besonders schön, dass dieser „Messy Bun“ immer anders aussieht, egal wie oft man ihn macht.
Hoffentlich rettet er euch genauso gut vor heißen Tagen wie mich 🙂

Schöne Grüße meine Lieben,
Mny
♡♡♡

messy_bun_post2

9 thoughts on “Messy Bun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.