Verknotet – Kreuzknoten im Haar

verknotet - kreuzknoten im haar

Die Segelsaison ist leider beendet und damit die Zeit bis zum nächsten Saisonstart für mich nicht zu lang wird, habe ich mir eine Frisur überlegt die mein Hobby „Segeln“ und meine Leidenschaft „Haare“ verbindet.
„On board“ ist die Frisur zwar nicht geeignet, aber ich finde es immer interessant Dinge zu kombinieren, die eigentlich nicht zusammenpassen.
Warum bin ich darauf eigentlich nicht schon eher gekommen? 🙂
Ich mag segeln ja unheimlich gerne und kann es eigentlich jetzt schon wieder kaum erwarten, dass es wieder losgeht.
Ich ♡ das Gefühl von Freiheit auf dem Boot – Ich ♡ es, dass Zeit keine Rolle spielt, denn im Grunde ist man sowieso abhängig vom Wind (Wofür also stressen?) – Ich ♡ die Ruhe beim Segeln, sowie die Zeit für Gespräche die man auf dem Boot hat – Aber ich ♡ auch die Action bei viel Wind, viel Seegang oder bei Regatten – Ich ♡ es, dass Segeln ein Teamsport ist, denn man muss sich immer auf den/die anderen verlassen können und ich ♡ die tollen Menschen mit denen ich Segeln gehe.
… und bevor es nun „back to topic“ geht erstmal eine kleine Seemannsknoten-Schulung, damit der Frisur nichts mehr im Wege steht 🙂 Unter folgendem Link habe ich eine super Anleitung für einen Kreuzknoten gefunden (die vor allem auch verständlich für Nicht-Seemänner und –frauen ist):

http://de.wikihow.com/Kreuzknoten-binden

Ihr braucht:

  • Haarklemmen

Vorbereitung:
Ich empfehle euch die Haare vorab zu glätten, zu locken oder wie auch immer ihr sie haben möchtet.

So wird’s gemacht:

  1. Am besten macht ihr eure Hände leicht feucht oder verteilt ein wenig Haarwachs in den Handflächen, damit die Haare beim Knoten nicht so „fliegen“
  2. Nehmt 1 dicke Strähnen vom Hinterkopf (die untersten Haare sozusagen) und teilt diese in der Mitte. Wichtig ist, dass ihr letztendlich 2 gleichdicke(!) Strähnen habt
  3. Führt Strähne 1 links an den restlichen Haaren vorbei nach oben und Strähne 2 rechts an den restlichen Haaren vorbei nach oben sodass eine Art Pferdeschwanz entsteht
  4. Nun wird der Kreuzknoten wie in der oben verlinkten Anleitung gemacht. Einziger Unterschied: Die Enden müssen bei der Frisur unten und nicht oben sein.
  5. Der Anfang des Kreuzknotens ist im Grunde erstmal ein normaler Knoten. Zieht ihn ruhig erstmal fest und steckt nur die im Knoten unten liegende Strähne mit einer Haarklemme fest.
  6. Macht den Kreuzknoten jetzt zu Ende und steckt wieder die im Knoten untenliegende Strähne mit einer Haarklemme fest. Schiebt außerdem (so wenig wie möglich) Haarklemmen unter den Knoten um ihn zu befestigen.
  7. Am Ende könnt ihr ihn dann noch ganz leicht und vorsichtig etwas auseinander ziehen.

Tipps & Tricks:

  • Das größte Problem hatte ich mit dem Feststecken des Knotens. Ich musste es gefühlt 100x ausprobieren, bis ich raus hatte wie ich das am besten mache. Denn wenn man zu viele Haarklemmen benutzt, beziehungsweise diese falsch setzt erkennt man den Kreuzknoten nicht mehr als solchen.
  • Aber ich kann euch beruhigen: Selbst wenn der Knoten am Ende nicht wie ein Kreuzknoten aussieht (weil z.B. zu viele Haarklemmen zum feststecken benutzt werden mussten), zieht ihn einfach etwas auseinander. Auch das sieht immernoch wunderschön aus (Nach meinen gefühlt 100 Versuchen kann ich das gut beurteilen :))
  • Bei dieser Frisur ist etwas Feingefühl gefragt, aber wenn die Frisur einmal sitzt hält sie bei mir den ganzen Tag

Kanntet ihr den Kreuzknoten schon vorher oder war das jetzt komplett neu für euch?
Ahoi und habt Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel ⚓
Mny
♡♡♡

16 thoughts on “Verknotet – Kreuzknoten im Haar

    1. Danke für die lieben Worte. Mich würde auch ein Bericht über meine Haarpflege interessieren… Weil ich habe immernoch nicht die richtige Pflege für mich gefunden. Zum Glück fällt es nicht auf *puh*
      Sobald ich was gefunden habe, werde ich euch das auf jeden Fall vorstellen. Aber ein paar kleine Pflege-Hacks habe ich noch 😉

  1. Solche Knoten finde ich toll! Bei meinen eigenen Haaren lösen sie sich allerdings sehr leicht auf… habe halt eigentlich doch richtig glatte und eher feine Haare…
    Hält immer nur vielleicht nach drei Tagen nicht waschen und schon etwas Haarspray oder Trockenshampoo in den Haaren…

    1. Ja das stimmt. Bei zu gesunden Haaren hält sowas echt schwieriger. Da ist dann das ‘richtige’ Wegstecken noch wichtiger. Deswegen rate ich auch immer dazu die Haare nicht mit frisch gewaschenen Haaren zu flechten. ♡

  2. Du bist eine wahre Künstlerin! Ich hätte das im Leben nicht so hinbekommen bei mir selbst – da meine kleine Nichte aber total gern Modell steht, werde ich die Frisur mal demnächst an ihr ausprobieren. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.