Halfup Double Side Dutch Lace Braids – Lässige Zöpfe

und wo sind eigentlich die abenteuerlustigen Menschen hin?

Mein Auto, mein Haus, mein Boot. Verheiratet und Kinder (persönliche Details sind hier nicht so wichtig) – Hauptsache im Zeitplan, ein guter Job. Perfekt. Eine eigene kleine „Bubble“ in der nicht viel neues passiert – sie ist sicher. Sicherheit ist wichtig in der heutigen Zeit. Glück und Glücklich sein kann so einfach sein. Man muss sich nur an ein paar Richtlinien und Vorgaben halten, ein paar Versicherungen abschließen, sich für den Rest seines Lebens verschulden und die Seele an den Teufel verkaufen. Wer das nicht in einer bestimmten Zeit schafft ist unglücklich. Logisch oder? Wer auch immer sich das ausgedacht hat – es funktioniert! Es macht viele Menschen tatsächlich glücklich. Ich frage mich allerdings immer wieder wo die abenteuerlustigen Menschen geblieben sind? Spontan, wild und frei. Die das tun was SIE möchten, Regeln und Gewohnheiten brechen, das Leben leben? – Nein, nicht wegschmeißen. Nur ein bisschen mehr man selbst sein, ein bisschen mehr Erinnerungen schaffen, ein bisschen mehr für etwas einstehen, ein bisschen mehr das machen was man selber will und ein bisschen weniger die Träume von anderen Leben, ein bisschen weniger Angst vor Veränderungen haben und ein bisschen weniger in finanzieller Abhängigkeit leben. Einfach mal „Nein“ sagen. Wenn wir nämlich ehrlich zu uns selbst sind: Wer erinnert sich schon an die perfekten Tage? Monate? Jahre? – War es nicht als Kind schon immer der Nervenkitzel der uns angetrieben hat? Die Neugier auf Neues die uns voran gebracht hat? Die Angst vor dem Unbekannten die uns wachsen ließ?
Ich frage mich wann Kneipentouren, Pauschalurlaube, Kreuzfahrten, Wellnesstage und andere banale Dinge, die den Alltag lediglich unterbrechen, die Definition für ein spannendes Leben wurden?

Meine Frisur ♡

So könnt ihr diese lässigen Zöpfe und die ganze Frisur nachmachen:
Ihr braucht:

  • 2 Haargummis
  • Evtl. Haarklemmen

Vorbereitung:
Am schönsten für diesen Boho-Look sind „beach waves“ – die solltet ihr vorab machen.

So wird’s gemacht:

  1. Zuerst macht einen tiefen Seitenscheitel
  2. Von dem Seitenscheitel aus zieht einen weiteren Scheitel runter bis hinters Ohr. Dieser sollte etwa 5 cm Abstand zum Gesicht haben. Steckt die „hinteren“ Haare erstmal beiseite.
  3. Mit der vorderen Partie wird ein holländischer „Lace braid“ geflochten. Fangt also an wie bei einem holländischen Zopf und das bitte ganz nah an dem Scheitel der zum Ohr geht. Da wir einen „Lace braid“ flechten, werden immer nur auf einer Seite Haare mit dazu genommen. Die andere Seite wird immer ganz normal (d.h. ohne Haare mit dazu zu nehmen) geflochten. Ihr nehmt also beim Flechten immer nur Haare mit dazu, wenn ihr den hinteren Schlag macht. So wie ich geflochten habe war es immer bei der Strähne, die ich in der rechten Hand hatte.
  4. Wenn ihr am Ohr angekommen seid, dann flechtet ihr den Zopf ganz normal (ohne Strähnen hinzu zu nehmen) weiter und fixiert das Ende mit einem unauffälligem Haargummi.
  5. Mit den Haaren hinter dem Scheitel flechtet ihr auch einen holländischen „Lace braid“, der am Ende ungefähr genauso dick werden sollte wie der Erste. Hierbei ist diesmal besonders wichtig, dass ihr diesen Zopf so nah wie möglich an dem Scheitel flechtet. Da ihr nur Haare von rechts dazu nehmt ist das möglich.
  6. Flechtet den auch bis zum Ende und fixiert ihn mit einem unauffälligen Haargummi.
  7. Wenn ihr beide Zöpfe fertig geflochten habt, dann müsst ihr sie unbedingt an den Seiten auseinander ziehen. An jeder einzelnen „Windung“. Das sorgt erst für diesen tollen Effekt! Am besten gehen sie ein wenig ineinander und man sieht den Scheitel zwischen den beiden Zöpfen nicht.

Tipps & Tricks:

  • Achtet darauf die Zöpfe so ungleichmäßig wie möglich auseinander zu ziehen, damit sie „Messy“ wirken. Es können auch ruhig mal ein paar Strähnen mit rauskommen.
  • Wenn euch zu viele Strähnen rausfallen könnt ihr sie ganz leicht untern den Zöpfen feststecken.
  • Es wirkt lockerer, wenn ihr vorne ein paar Strähnen nicht mit einflechtet.

Der Boho-Look bleibt den ganzen Sommer wie es aussieht – und ich liebe es. Früher wollte ich immer das Frisuren perfekt aussehen, aber diese lässigen Zöpfe haben mich überzeugt. Und wisst ihr was? Zöpfe unordentlich aussehen zu lassen ist noch viel schwieriger als sie ordentlich zu machen. Egal ob am Strand oder beim Shopping oder beim Date – Dieser Look schreit einfach „SOMMER“.

Mny
♡♡♡

12 thoughts on “Halfup Double Side Dutch Lace Braids – Lässige Zöpfe

  1. Deine Frisur ist wie immer ganz toll und vor allem auch die Fotos dazu! 🙂
    Ich habe den Zeitplan übrigens nicht eingehalten bzw. habe noch nicht alles geschafft, was man schaffen “muss”. Vielleicht will ich das aber auch gar nicht… Mal sehen. 😉
    LG Jo

  2. So, jetzt bräuchte ich nur noch auf einer Seite ausreichend Haare für gleich zwei Zöpfe. 😉 Bei meinen feinen Haaren ist das eher schwierig. Leider…

    Was das Sicherheitsdenken usw angeht, kann ich ein Lied davon singen. Weil ich mich ja gerade nicht für diesen Weg entschieden habe, musste ich mir schon viele seltsame Sachen anhören, sobald ich mich nicht im Kreis von anderen kreativen Selbstständigen befunden habe. Gerade Freundinnen aus Schulzeiten konnten das alles irgendwie nie verstehen.
    Das muss ja jeder für sich selbst entscheiden, aber gerade dieses ewige Schubladen- und Normdenken nervt manchmal schon ein bisschen. Weil die Allgemeinheit eben einen Plan hat, wie das Leben verlaufen muss und wenn man da herausfällt wird mit unter sehr gemein geredet.

    Irgendwie kann man ja immer gar nicht wirklich fassen wie groß so ein Mammutbaum ist. Selbst wenn man daneben steht… da schaut man einfach immer weiter hoch und denkt sich: wow!
    Und heiß ist es in diesem Sequoiapark… 😉

    Die Amerikaner haben es einfach echt nicht mit Frühstück in Hotels. Das ist in deren Kultur echt überhaupt nicht angekommen und ich weiß jetzt, dass ich bei der Buchung darauf echt nicht mehr gehen brauchte. Dachte eigentlich das hätte sich ein bisschen geändert, aber klar. Da so was für die nicht existiert, hat mich auch kein Kommentar oder so darauf hingewiesen, dass es nicht so sein könnte. Na ja, zum Glück haben die große Supermärkte. 😉

  3. Du sprichst mir mit deinem Post direkt aus meinem Herzen 🙂
    Ich dachte auch sehr lange Zeit, dass diese Voraussetzungen für mich Glück bedeuten. Und dann, bähhhm, dieses Jahr habe ich festgestellt, dass ich bis jetzt in einer Illusion gelebt habe. Dass mein bisheriges Leben gar nicht so perfekt und glücklich ist, wie ich dachte und dass ein ganz anderer Weg viel besser für meinen inneren Frieden ist. Ich habe mich auf das Abenteuer “Neues Leben” eingelassen und es war die beste Entscheidung seit eh und je 🙂 Ich bin alleine in den letzten paar Wochen innerlich gigantisch gewachsen und ich werde wohl noch viele neue Erfahrungen in nächster Zeit machen. Das Beste was ich aus meinem Abenteuer bis jetzt lernen durfte ist, dass ich alles alleine schaffen kann und dass meine Erfolge nicht von einer anderen Person abhängig sind.
    Das tut wahnsinnig gut 🙂
    Liebe Grüße und Bussi :-*
    Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.