Wie mache ich… lässige Wellen über Nacht

Und das ganz ohne Hitze (Heatless)

Ich gehöre zu den Frühaufstehern… NICHT. Wer meinen Blog öfters liest, wird bereits wissen, dass ich ein begnadeter „Snooze-Mensch“ bin. Das kann ich verdammt gut – leider. Wer es nochmal lesen will, here we are: Halfup Messy Knot Braid.
Und ratet mal wo mir die Zeit dann morgens fehlt? Genau, beim Haarstyling.
Für Lockenstab und Co. habe ich dann meist keine Zeit mehr… obwohl ich Locken und Wellen so gerne mag. Kein Wunder, die vertuschen ja auch jeden Bad Hair Day. 😉
Ich zeige euch deswegen heute wie ihr ganz einfach und unkompliziert über Nacht zu einer schönen Löwenmähne kommt – sozusagen im Schlaf. Dass die Locken „schnell gemacht“ sind, traue ich mich aber auch nicht zu sagen, denn eigentlich dauert es ganz schön lange: eine ganze Nacht. 🙂 Dafür spricht jetzt aber nichts mehr gegen „nur noch 5 Minuten“ weiter schlafen. Yay.

So wird’s gemacht:

  1. Ihr solltet frisch gewaschene Haare haben. Die Haare können ruhig noch leicht feucht sein – aber nicht nass!
  2. Zieht einen Mittelscheitel bis runter zum Nacken. Der muss nicht ganz ordentlich sein, aber ihr solltet auf jeder Seite ungefähr gleich viele Haare haben.
  3. Flechtet rechts und links je einen französischen Zopf und fixiert das Ende mit je einem Haargummi. Auch die müssen nicht ganz ordentlich geflochten sein, achtet nur darauf, dass sie bis zum Ende geflochten und nicht allzu fest sind.
  4.  

    ✫✫✫ Schlaft eine Nacht mit den Zöpfen ✫✫✫

  5. Macht die Zöpfe auseinander.
  6. Verreibt etwas Haaröl in euren Händen und kämmt dann die Haare vorsichtig mit den Fingern. Benutzt auf keinen Fall eine Bürste!
  7.  

Ich finde das Ergebnis wunderschön und das Beste ist, dass die Wellen den ganzen Tag halten. Das habe ich selbst ausprobiert. 🙂
Also los Mädels, geht mit glatten Haaren ins Bett und wacht mit schönen “Beach Waves” wieder auf. Mädchen sein ist manchmal so einfach.

Mny
♡♡♡

10 thoughts on “Wie mache ich… lässige Wellen über Nacht

  1. Ich wollte das schon immer mal ausprobieren, obwohl ich eigentlich sehr leicht aufkomme in der Früh, wenn ich wach bin, bin ich wach…ich bin leider jemand, der sich überhaupt nicht gerne mit seinen Haaren beschäftigt, meistens Pferdeschwanz und gut is. Aber so ein paar sanfte Wellen hätte ich dann doch auch mal gerne, ich werde das auf alle Fälle testen. Ich wünsche dir einen faaaabelhaften Start ins Wochenende, allerliebste Grüße aus Dusseldorf, x S.Mirli!
    http://www.mirlime.com

  2. Der Trick ist richtig cool! Hab ich auch schon so gemacht. Aber ich kann leider keine französischen Zöpfe, habe die dann ganz normal geflochten. Mittlerweile sind meine Naturlocken aber wieder zurück gekommen (meine Haare waren doll verbrannt) und ich muss nicht mehr so dringend drauf zurückgreifen. Die Wellen sehen aber nochmal anders aus als meine Locken, weswegen ich es sicher noch das eine oder andere mal machen werde.

    Starte gut in die Woche.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

  3. Die Wellen sehen echt schön aus! 🙂

    Dein Blog scheint echt interessant und schön zu sein! Ich werde dich auf jeden Fall weiterhin verfolgen. Vielleicht fändest du ja auch die Idee cool sich gegenseitig zu unterstützen.. 🙂 (Blog, Insta, Bloglovin..) Du darfst auch gerne mal bei meinem YouTube Kanal vorbeischauen.. ich habe dort noch nicht soo viele Aufrufe aber freue mich über jeden neuen. Fände es cool von dir zu hören! 🙂

    Blog // YouTube // Instagram // Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.