„Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

☆ in Kooperation mit der HAARBANDE
 
braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

Ursprünglich sollte es hier heute im Rahmen der Haarbande um das Thema „5 Dinge, die ich an meinen Haaren nicht mag“ gehen. Allerdings befürchte ich, ich bin dem heutigen Thema bereits zuvorgekommen. Auch im Rahmen der Haarbande – damals. Ich habe euch bereits erzählt, was ich an meinen Haaren liebe und auch was ich an ihnen hasse. Vielleicht hätte ich mich damals einfach daran halten sollen, nur die Dinge zu erzählen, die ich an meinen Haaren mag. Wie vereinbart. Ups.
Ich höre allerdings viel von euren Haaren und vor allem was ihr an ihnen nicht mögt. Ich habe die 5 häufigsten Beschwerden über eure eigenen Haare gesammelt und werde das jetzt mit euch zusammen durchgehen. So ist halt das Leben einer Haarbloggerin und ich liebe es. 🙂

braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

„Ich muss meine Haare jeden Tag waschen“

…oder spätestens am 2ten Tag. Ich höre sehr oft, dass euch das ständige Waschen der Haare waschen nervt und natürlich tut das auch euren Haaren nicht gut. Eure Kopfhaut mag das auch nicht allzu gerne und das Schlimmste ist, sie gewöhnt sich daran. Es wird dann immer schwerer die Haare wieder seltener zu waschen, da sie schneller nachfetten. Ein Teufelskreis.

Was kann man dagegen tun?

Ihr solltet den Abstand zwischen den Haarwäschen ganz langsam wieder erhöhen. Ich wasche meine Haare zum Beispiel nur einmal Mal die Woche, ganz selten ein zweites Mal. Wenn ihr eure Haare also jeden Tag wascht, startet damit sie nur noch jeden zweiten Tag zu waschen. Sobald das gut funktioniert, legt zwischen die Haarwäschen noch einen weiteren Tag Pause. Um die Tage zwischen den Haarwäschen zu überbrücken, benutze ich gerne Trockenshampoo und dann gibt es ja auch noch sooo viele schöne Flechtfrisuren, die werden in nicht frisch gewaschenen Haaren am besten. Schaut doch mal bei meinen geflochtenen Zöpfen vorbei.

braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

„Meine Haare werden einfach nicht länger“

Oft geht es an einer Stelle einfach nicht mehr weiter. Bei manchen werden sie nie Länger als bis zur Schulter und ihr seid ratlos?!

Was kann man dagegen tun?

Es kann unglaublich viele Gründe dafür geben, aber die Wichtigsten habe ich schonmal in einem Blogpost zusammengefasst. Ihr fragt euch also, warum eure Haare nicht länger werden? Dann lest am besten meinen Blogpost dazu: Warum werden meine Haare nicht länger?.

„Meine Haare sind so dünn“

Viele Mädels haben Probleme mit dünnen Haaren und sagen, sie bekommen deswegen keine schönen Frisuren hin. Das sehe ich anders!

Was kann man dagegen tun?

Gegen die dünnen Haare kann man so leicht nichts tun. Eventuell helfen Öle, die die Haarwurzel mit Nährstoffen versorgen und dadurch die Haare beim Wachstum kräftige. Das bringt euch allerding jetzt sofort nichts. Deswegen empfehle ich euch Flechtfrisuren zu tragen. Das wichtige dabei: Streut auf die geflochtenen Haare etwas Haarpuder und zieht sie dann an jeder einzelnen Windung auseinander. So wirken eure Zöpfe viel voller und somit auch eure Haare.

braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

„Meine Haare haben keinen Glanz“

Das kann viele Gründe haben, aber oft liegt es daran, dass man seine Haare gefärbt und vor allem Blondiert hat. So war es auch bei mir.

Was kann man dagegen tun?

An dieser Stelle würde ich euch gerne auf einen bereits bestehenden Blogpost verweisen, denn ich habe euch schonmal von meinen Haarpflege Hacks, die gleichzeitig meine Haarpflegeroutine ist, erzählt. Seitdem ich mich daran halte, sehen meine Haare wieder viel schöner und gesünder aus.

„Meine Haare sind total kaputt!“

Ich glaube von allen haarigen Problemen, die mir als Haarbloggerin erzählt werden, ist das der meist gehörte und gelesene Satz ever. Es gibt unendlich viele Gründe dafür und ich denke, dafür muss ich eines Tages nochmal einen eigenen Blogpost schreiben. Es fängt an bei schlechter Ernährung und hört auf bei falsch gefärbten Haaren. Dazwischen kann es an allem möglichen liegen, zum Beispiel an Spliss-Fallen, die eure Haare kaputt machen, ohne dass ihr es merkt.

Was kann man aber dagegen tun?

Leider muss ich euch dazu sagen: Es gibt nur diesen einen Weg Spliss loszuwerden! Lest unbedingt meinen Blogpost dazu.

braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin
 

Meine lieben Mädels von der Haarbande erzählen euch heute, was sie an ihren Haaren nicht mögen, schaut unbedingt mal vorbei:
braids.life Haarbande Februar 2019 - 5 Dinge, die ich ich an meiner Haaren nicht mag - „Ich mag meine Haare nicht, weil…“ – Die Top 5 Sätze an eine Haarbloggerin

Außerdem möchte ich euch ein neues Mitglied der Haarbande vorstellen, die liebe Selina. Über sie freue ich mich ganz besonders, weil ich ihr schon ewig auf Instagram folge und ich mich über blonde Verstärkung in unserer haarverliebten Runde freue. 🙂
Schneeweisschens Blog nimmt euch seit 2014 mit auf ihren Weg zu langen Haaren. Ihr Ziel ist es, ihr naturblondes Haar auf Hüftlänge wachsen zu lassen.
Sie zeigt euch ihre schönsten Frisuren, nimmt euch mit zum Friseur und berichtet über ihre liebsten Produkte. Dabei finden sich auch immer wieder Berichte über neuen Haarschmuck oder über neue Dinge, die sie ausprobiert.

Nächsten Monat geht es bei der Haarbande dann um günstige Haarpflege. Ich freu mich schon sehr darauf, denn das wird für mich eine große Herausforderung. Ich bin da doch etwas verwöhnt. 😉

Eure Mny
♡♡♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.