Crossed Twin Dutch Braid in a Ponytail

Überkreuzte holländische Zöpfe

crossed-twin-dutch-braid-in-a-ponytail_post

Heute zeige ich euch eine etwas zeitaufwändigere Frisur. Mir ging es diesmal vor allem um die Funktionalität – was nicht heißt, dass sie nicht auch schön aussehen sollte.
Ich war 1 Tag am Meer und es war seeeeeeehr windig. Wenn man nun also so ein paar Stufen oder solche kleinen nachwachsenden Härchen hat wie ich (Bitte sagt mir, dass ihr die auch alle habt :)), dann bringt ein normaler Pferdeschwanz nicht allzu viel. Egal welches und wieviel Haarspray ihr dann benutzt. Diese Frisur hier ist aber nahezu unkaputtbar gewesen – das war wirklich angenehm.
Zum Thema „angenehm“: ich kann euch nur empfehlen Sonntags mal einen spontanen Ausflug ans Meer zu machen. Einfach etwas Meerluft genießen, was anderes sehen, lecker Essen gehen… kaum zu glauben, aber danach seid ihr tatsächlich entspannter als nach einem ganzen Tag Netflixen. Aber realistisch gesehen findet ihr mich Sonntags doch eher auf der Couch wieder 🙂
Also meine Hübschen, los geht’s.

Meine Frisur ♡

Ihr braucht:

  • mehrere Haargummis
  • evtl. Haarklemmen

Vorbereitung:
Fürs Flechten im Allgemeinen empfehle ich keine frisch gewaschenen Haare! Frisch gewaschene Haare sind nicht so griffig und auch der Zopf hält darin nicht so gut.

So wird’s gemacht:

  1. Als erstes teilt ihr eure Haare in 4 Partien auf: Ihr habt einmal den Mittel- oder Seitenscheitel und dann zieht ihr auf beiden Seiten noch einen zusätzlichen Scheitel von der Schläfe bis zum Nacken.
  2. Die beiden Partien am Ohr bindet oder steckt ihr erstmal beiseite.
  3. Mit den beiden Strähnen am Oberkopf flechtet ihr jeweils einen „Holländischen Zopf“ und nehmt dabei immer wieder Haare dazu. Je mehr Haare ihr mit eingeflochten bekommt desto voluminöser werden die Zöpfe.
  4. Wenn ihr ungefähr in der Mitte des Hinterkopfes angekommen seid flechtet ihr den Zopf weiter ohne weitere Strähnen dazu zu nehmen (Die Haare die dann übrig bleiben kommen später mit in den Pferdeschwanz). Flechtet bis zum Ende weiter und fixiert die Zöpfe dann jeweils mit einem Haargummi
  5. Nun nehmt ihr alle restlichen Haare an der Mitte des Hinterkopfes zu einem Pferdeschwanz zusammen. Dort wo ihr aufgehört hattet bei den holländischen Zöpfen weitere Strähnen mit dazu zu nehmen. Die beiden Zöpfe lasst ihr draußen
  6. Jetzt kommt das aller wichtigste: Beide Zöpfe müsst ihr unbedingt an den Seiten auseinander ziehen > An jeder einzelnen „Windung“ bzw. Strähne. Das sorgt erst für diesen tollen Effekt!
  7. Nun nehmt ihr die beiden Zöpfe und überkreuzt sie genau über dem Pferdeschwanz. Ihr befestigt sie dann indem ihr ein weiteres Haargummi mit den Zöpfen um den bereits bestehenden Pferdeschwanz bindet

Tipps & Tricks:

  • Wenn bei den Zöpfen beim auseinanderziehen mal eine Strähne ganz rauskommen sollte könnt ihr sie einfach wieder unter dem Zopf mit Haarklemmen wegstecken.
  • Ich habe vorne diesmal keine Strähne draußen gelassen, weil ich alle Haare weg haben wollte (wegen dem Wind)

Glaubt mir… Ihr werdet bei Wind nie wieder „nur“ einen Pferdeschwanz haben wollen.

Mny
♡♡♡

12 thoughts on “Crossed Twin Dutch Braid in a Ponytail

    1. Hi Babsi, Danke für deinen lieben Kommentar. Ich denke schon dass du das hinkriegen könntest. Man muss nur mit den einfachen Frisuren anfangen – vieles sieht schwerer aus als es dann tatsächlich ist 🙂 btw: Dein Blog ist total schön! LG, Mandy

    1. Danke 🙂 Auch mit kurzen Haaren kannst du etwas schönes flechten. Natürlich nicht die kompletten Haare, aber so seitlich zum Beispiel schon 🙂 Hatte ja auch vor kurzem noch einen Long Bob 🙂

  1. Liebe Mandy, es hat nur deinen Kommentar zu der ollen Kassette auf meinem Beitragsbild gebraucht, und jetzt bin ich mitten im Durchstöbern deines Blogs! Eine tolle Idee für einen Blog und eine richtige Motivation, mal wieder mehr mit meinen Haaren anzustellen. Mir gefällt auch sehr deine Art zu schreiben, da bekommt man Lust gleich die Haargummis zu zücken und los zu legen ^^
    Liebste Grüße
    Svenja von wokeuphappyblog.wordpress.com

    1. Olle Kassette? Wie kannst du sowas sagen? Sie ist Oldschool und einfach toll 🙂 Freut mich dass dir mein Blog und meine Frisuren gefallen. Wenn ich jemanden motivieren kann schöne Frisuren zu machen, bin ich schon froh > Wir brauchen mehr Menschen mit schönen Frisuren auf den Straßen 🙂

  2. WOW…ok. Du bist ein Profi. Vielleicht kann ich noch was von dir lernen. Richtig toll sieht das aus und danke für die ausführliche Beschreibung. Jetzt heißt es wohl wieder üben :D.

    Ganz liebe Grüße
    Katharina von KATCHERRY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.