Side Dutch Braid in a Ponytail

Seitlicher holländischer Zopf im Pferdeschwanz

Side dutch braid in a ponytail

„And now we welcome a new year. Full of things that have never been”
Ich wünsche euch ein wundervolles neues Jahr 2017 und ich hoffe ihr habt Silvester gut überstanden.
Ich schaue ja immer nach vorne, weil es da so viel zu sehen, zu erkunden und zu entdecken gibt. Ich möchte euch jetzt nicht mit meinen Vorsätzen langweilen, aber nun ja… ich tue es trotzdem. Wann sind Vorsätze eigentlich so „uncool“ geworden?
Das letzte Jahr war wirklich schön, nur die wundervollen, kleinen saisonalen Ereignisse „direkt vor der Haustür“ sind einfach an mir vorbeigezogen. Vielleicht aus Faulheit, vielleicht aufgrund schlechter Planung, vielleicht einfach vergessen oder als selbstverständlich hingenommen a la „Kommt ja sowieso jedes Jahr wieder“.
In 2016 habe ich den jährlichen Traum von pinken Blüten verpasst… ihr wisst schon Kirschblüten (ich Mädchen), keinen Pflaumenkuchen von Oma gegessen… ganz zu schweigen vom Apfelkuchen. Wie konnte das nur passieren? Ich liebe Essen! Ich war nicht auf einem Erdbeerfeld um Erdbeeren zu essen… ähm pflücken und ich habe weder Tulpen- noch Lavendelfelder betreten. Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen.
Aber das wird mir dieses Jahr nicht noch einmal passieren! Ich habe alles was mir eingefallen ist schön aufgeschrieben und schonmal grob eingeplant und ich freue mich jetzt schon auf jedes einzelne Ereignis ♡
Was sind eure Vorsätze und/oder Pläne für das neue Jahr 2017?
Welche „saisonalen Ereignisse“ darf ich eurer Meinung nach auf keinen Fall verpassen? (Danke schonmal :))

Meine Frisur ♡

Ihr braucht:

  • 1 Haargummi
  • Haarklemmen

Vorbereitung:
Ich könnt die Haare vorab zu glätten, locken oder wie auch immer ihr sie haben möchtet. Ich mache das bei der Frisur allerdings immer erst zum Schluss. Das geht schneller, da man ja nur die Haare im Pferdeschwanz bearbeiten muss.

So wird’s gemacht:

  1. Setzt rechts einen Scheitel ungefähr in der Mitte des Kopfes. Die Haare über dem Scheitel steckt ihr erstmal weg.
  2. Jetzt flechtet mit den Haaren unterhalb des Scheitels einen „holländischen Zopf“. Nehmt immer nur wenig Haare hinzu damit ihr bis zum Ende auskommt.
  3. Wenn ihr am Hinterkopf angekommen seid haltet den Zopf am Ende mit einer Hand fest und mit der Anderen zieht ihr ihn an jeder „Windung“ so weit wie möglich auseinander. Das ist ganz wichtig!
  4. Nehmt nun die restlichen Haare dazu und macht dort wo der „holländische Zopf“ endet einen Pferdeschwanz. Jetzt zieht die Strähne, die genau über dem Scheitel, bzw. über dem geflochtenen Zopf liegt etwas raus, damit sie ein wenig locker über dem Scheitel hängt.
  5. Wickelt nun noch 1 Haarsträhne aus dem Pferdeschwanz um das Haargummi und fixiert das Ende unter dem Pferdeschwanz mit einer Haarklemme.

Tipps & Tricks:

  • Es ist einfacher, wenn ihr den „holländischen Zopf“ am Ende noch ein wenig „normal“ (also ohne weitere Haare dazu zu nehmen) weiterflechtet und mit einem Haargummi fixiert. Das könnt ihr dann ganz am Ende, wenn der Pferdeschwanz richtig sitzt wieder rausnehmen und den „restlichen“ Zopf wieder auftrennen.
  • Ich toupiere meine Haare nicht allzu gerne, aber ich achte immer darauf, dass der Pferdeschwanz am Oberkopf etwas lockerer sitzt als an den Seiten. Teilweise ziehe ich auch die „oberen“ Strähnen einfach ein wenig raus, damit es luftiger wirkt.

Meine Frisur heute ist übrigens ein Allrounder, eigentlich genau wie ein Pferdeschwanz (Der geht ja auch immer und zu jeder Gelegenheit), nur mit ein wenig mehr Raffinesse und Pepp. Ich liebe solche nicht zu auffälligen Details im Haar 🙂
Mny
♡♡♡

11 thoughts on “Side Dutch Braid in a Ponytail

  1. Das sieht mega süß aus! Ich finde generell, das man mit dem holländischen Zopf so viele Möglichkeiten hat, auch wenn man nicht so viele Haare auf dem Kopf hat 😀 Da sieht das immer nach mehr aus.
    Liebste Grüße,
    Heidi von wilderminds.de

  2. Und wieder einmal ein wunderschöner Look, der mit seinen Details besticht! Du Flecht-Queenie! Was mir beim Lesen deines Posts aufgefallen ist: Auch ich habe es letztes Jahr nicht geschafft Erdbeeren pflücken zu gehen, dabei liebe ich das so sehr und es gibt nichts Schöneres als sich während des Pflückens den Bauch vollzuschlagen mit Erdbeeren. Das wird dieses Jahr nachgeholt!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

  3. Ich bin eben auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wunderbar! So Viele tolle Frisuren. So oft trägt man die Haare offen, weil einem nichts besseres einfällt, dabei gibt es so viele schöne Zöpfe. Dein Blog inspiriert zum Ausprobieren! Dieser Zopf gefällt mir besonders gut, praktisch aber trotzdem super schön! Ich freue mich auf mehr(:
    Liebe Grüße
    Anne
    https://trustyourgut1.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.