3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen

Mit diesen Frisuren für Mützen kommt ihr stylisch durch den Winter

Mützen sind süß und Mützen verstecken einen Bad Hair Day. Doch das muss nicht so sein. Man muss die Haare nämlich nicht immer darunter verstecken, denn es gibt richtig süße Mützenfrisuren. So süße Frisuren, dass sie sogar beim Abnehmen der Mütze immernoch schön aussehen. Vielleicht etwas „messy“, aber das ist ok. Das ist ja sowieso voll im Trend. Immernoch.
Wie ihr meine 3 Lieblings-Mützenfrisuren ganz einfach nachmachen könnt und worauf ihr achten müsst, damit eure Frisuren auch ohne Mütze noch schön aussehen, erkläre ich euch hier.

1. Raffinierte Zöpfe: Double Bubble Fishtailbraid
3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen Raffinierte Zöpfe: Double Bubble Fishtailbraid

  1. Zuerst teilt die Haare in 2 Partien. Zieht dafür einfach einen Mittelscheitel bis runter in den Nacken. Macht dann im Nacken je Seite einen Pferdeschwanz.
  2. Fangt mit dem rechten Zopf an und flechtet einen Fischgrätenzopf. Macht ungefähr 5-6 Schläge je Seite und bindet dann ein unauffälliges Haargummi rein.
  3. Nun müsst ihr den geflochtenen Teil unbedingt an den Seiten auseinander ziehen – an jeder einzelnen „Windung“ und so weit wie möglich. Benutzt dafür eventuell etwas Volumenpuder.
  4. Flechtet jetzt wieder einen Fischgrätenzopf. Macht ungefähr 5-6 Schläge je Seite und bindet dann wieder ein unauffälliges Haargummi rein. Zieht auch hier den Zopf so weit wie möglich an jeder einzelnen Windung auseinander.
  5. Macht das ganze nun ein drittes Mal und bei längeren Haaren auch öfter. Bis ihr am Ende angekommen seid.
  6. Geht beim linken Zopf genauso vor.

 

2. Simply the Best: Double Dutch Braid
3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen Simply the Best: Double Dutch Braid

  1. Zuerst teilt ihr die Haare in 2 Partien. Zieht dafür einfach einen Mittelscheitel bis runter in den Nacken. Steckt die rechte Seite erstmal weg.
  2. Nehmt eine Strähne links vom Oberkopf und flechtet einen holländischen Zopf runter Richtung Nacken. Nehmt dabei immer relativ dicke Strähnen dazu und flechtet ihn nicht zu fest.
  3. Wenn ihr keine Haare mehr zum dazu nehmen habt, im besten Fall wenn ihr kurz vor dem Nacken angekommen seid, dann flechtet den Zopf als normalen 3-Stränge-Zopf zu Ende.
  4. Das Selbe macht ihr nun mit der rechten Seite. Der Zopf sollte ungefähr den selben Abstand zum Mittelscheitel haben, wie der Linke.
  5. Zieht beide Zöpfe so weit wie möglich an den Seiten auseinander – an jeder einzelnen „Windung“. Das sorgt erst für diesen tollen Effekt! Je mehr ihr ihn auseinander zieht, desto voluminöser wird er.

 

3. Zur Seite gepackt: Side Fishtailbraid
3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen Zur Seite gepackt: Side Fishtailbraid

  1. Zieht links einen Seitenscheitel. Nehmt die Haare vom rechten Oberkopf und flechtet einen Fischgrätenzopf direkt an den Kopf heran. Das geht so: Flechtet einen normalen Fischgrätenzopf, aber nehmt beim Flechten immer neue Strähnen mit dazu. Die Strähnen sollten, wie bei einem holländischen Zopf, immer unter dem Zopf hinzugenommen werden.
  2. Flechtet so die komplette rechte Seite herunter bis ihr alle Haare mit eingeflochten habt. Flechtet dann den Zopf ganz normal als Fischgräte bis zum Ende weiter, ohne weitere Strähnen hinzu zu nehmen. Fixiert das Ende mit einem Haargummi.
  3. Nun müsst ihr den Zopf unbedingt an den Seiten auseinander ziehen – an jeder einzelnen „Windung“. Das sorgt erst für diesen tollen Effekt!

 

Darauf solltet ihr bei eurer Mützenfrisur achten, damit sie auch ohne Mütze schön aussieht:

  • Fangt eure Zöpfe nicht erst dort an zu flechten wo man sie sehen kann, wenn ihr die Mütze auf habt. Ihr solltet den Zopf immer schon am Oberkopf anfangen und ihn den Kopf entlang flechten, auch wenn er dort von der Mütze verdeckt wird. Beim Mütze absetzen sehen „Messy Braids“ nämlich immernoch schön und zumindest noch ein wenig voluminös aus. Wenn ihr die Zöpfe erst im Nacken anfangt zu flechten, werden zum einen die Haare am Oberkopf komplett platt gedrückt vom Mütze tragen und zum anderen kommen bei stufigen Haaren die Strähnen teilweise ganz raus sobald ihr die Mütze absetzt. Das geht dann eher so in die Richtung… Zerrupftes Huhn.
  • Wenn ihr die Zöpfe aber trotzdem erst im Nacken anfangen wollt zu flechten, solltet ihr einen Pferdeschwanz im Nacken binden und dann erst die Haare flechten. Dadurch fällt der Zopf beim Mütze abnehmen nicht so auseinander.
  • Im Winter sind Zöpfe einfach am praktischsten. Sie bleiben nicht in Reißverschlüssen hängen, sie halten Wind und Wetter aus ohne dabei komplett zerstört zu werden und sie lassen sich auch am Ende des Tages noch gut durchkämmen, außerdem überstehen sie das Mütze ab- und aufsetzen einfach am schönsten.

Und so kann ich nur wieder einmal sagen: „Braids“ gehen halt immer – ich liebe sie. ♡

Kennt ihr eigentlich schon meine Tipps für schöne Haare im Winter? Die sind im Rahmen der Haarbande entstanden und auch heute ist wieder ein neues Haarbande-Thema online gegangen. Bei dem Thema konnte ich mich zwar nicht einbringen, aber für einige von euch wird es bestimmt interessant sein. Schaut unbedingt mal vorbei:
Haarbande Haare färben.

Eure Mny
♡♡♡

2 thoughts on “3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.