Umfrage: Happy New Hair – Was sind deine haarigen Vorsätze für das Jahr 2018?

Diese Blogger und YouTuber haben es mir verraten.

Wir stehen noch ganz am Anfang von 2018. Wir stecken voller Erwartungen. Wir alle lieben lange, kurze, glatte, lockige, wellige Haare und am liebsten würden wir sie uns jeden Tag aufs Neue aussuchen können. Leider funktioniert das nicht so einfach. Wer lange Haare haben will muss sie wachsen lassen, kurze Haare müssen gut überlegt sein und eine Dauerwelle ist auch nicht von heute auf morgen wieder weg. Dann hätte ich noch gerne diese ganzen tollen Haarfarben – Coole Trends wie Balayage, Dip Dye oder lieber „nur“ blond, braun, schwarz? …Und die Sache mit der Haarpflege. Wie unfair, dass man die immer wieder vernachlässigt. Da könnte man auch mal mehr machen… für die Traummähne.
Warum ich das alles erzähle? Haare bedeuten immer ein wenig Planung, manchmal auch aufgrund von unerwarteten Ereignissen und deswegen habe ich meine liebsten YouTuber und Blogger nach Ihren haarigen Vorsätzen für 2018 gefragt.
Das haben sie mir erzählt:

© Laila Maria Witt
Laila Maria Witt – Laila’s YouTube Channel

Ihr Lieben, heute möchte ich euch meinen Tipp für Haare und Kopfhaut im neuen Jahr als Schwangere geben. Leider habe ich in all meinen Schwangerschaften vor allem im Winter zu schuppiger und trockenere Kopfhaut geneigt. Vielleicht liegt es an den Hormonen gekoppelt mit den starken Temperaturschwankungen, denen das Haar ausgesetzt ist. Zur besonderen Pflege schenke ich deswegen meinen Haaren gelegentlich eine Kur aus reinem Olivenöl. Die massiere ich in die Kopfhaut ein und lasse sie mindestens eine Stunde einwirken. Vorsicht es riecht ein bisschen gewöhnungsbedürftig. 😉 Danach muss man seine Haare mehrmals gründlich waschen, damit sie von dem Öl befreit werden und schön locker fallen können. Ich habe mir nun durch die Schwangerschaft vorgenommen das in 2018 wieder öfter zu machen.

 

Madeleine von Hi.pineapple

Madeleine von Hi.pineapple
© Hi.pineapple

Pünktlich zum neuen Jahr habe ich mir erneut die Haare um die 10 cm kürzen lassen. Nun habe ich mich von hüftlangen Haaren, langsam an einen Long Bob heran getraut. Im Alltag erleichtert mir diese Veränderung einiges, allerdings greife ich jetzt auch viel öfter zum Glätt- und Lockeneisen. Da ich zusätzlich eine gefärbte Blondine bin, habe ich trockenes Haar und kann sie dementsprechend nicht immer leicht durchkämmen. Daher hier meine Geheimtipps für wunderbar weiches und gesundes Haar. Erstens das Shampoo von Bed Head Urban anti dotes, welches wirklich jeden Knoten aus dem Haar bekommt. Dann trage ich mir einmal die Woche vor dem Waschen Kokosnussöl als Kur aufs Haar, was dein Haar nicht nur himmlisch duften lässt, sondern auch ganz geschmeidig macht. Und zum Schluss empfehle ich euch das Redken frizz dismiss. Das trägt man in die Spitzen auf, falls man doch mal einen Knoten nicht herausbekommt!

 

Rebecca von Pineapples and Pumps
© pineapplesandpumps.com
Rebecca von Pineapples & Pumps

Mein großer Vorsatz für 2018 ist definitiv öfter zum Friseur zu gehen und meine Spitzen wirklich regelmäßig schneiden zu lassen. Wenn man langes und volles Haar hat, dann neigt man immer dazu das zu vernachlässigen, weil es nicht unbedingt auffällt, ob man nun 2 Monate nicht mehr beim Friseur war oder 6. Dabei gibt es kein schöneres Gefühl als gesunde und frisch geschnittene Spitzen!

 
 

Lisa von Salirasa

Lisa von Salirasa
© salirasa.de

Auf jeden Fall möchte ich versuchen so oft wie möglich auf Föhnen und/oder Glätten zu verzichten. Was nicht so ganz einfach ist, da ich ja regelmäßig Kurz-Haar-Tutorials mache und Naturlocken habe. Ich habe mir vorgenommen meine Haare nicht mehr komplett zu Färben sondern nur noch Highlights zu setzen. Und regelmäßiger zum Friseur zu gehen, um die Spitzen schneiden zu lassen.

 

 

Naila von Pipaplu
© pipaplu.de
Naila von Pipaplu

Da ich im Juli 2017 meine Haare verloren und sie mir auf 0,8 mm runter rasieren musste, heißt es für mich dieses Jahr.. Feel like a Chamäleon!
Ich werde meine eigenen Haare komplett in Ruhe lassen und sie nicht mehr färben.
Dafür werde ich diverse Perücken tragen und jeden Tag neu und anders aussehen.
Ich möchte euch für das Jahr 2018 mit auf den weg geben, einfach mal was Neues auszuprobieren und euch vielleicht neu zu erfinden.
Auch wenn die meisten Angst davor haben, die Haare zu verändern oder abzuscheiden….probiert es einfach mal aus, ich bin mir sicher so eine Veränderung kann wunder bewirken und das Selbstbewusstsein mal wieder richtig in Schwung bringen, frei nach meinem Motto: Sei du selbst und erfinde dich jeden Tag aufs Neue.

 

Jen von Frolicious

Jen von Frolicious
© Steve Thomas Photography

Meine Haare und ich sind gerade dabei uns wieder anzunähern. Ich habe meinen Sohn Ende 2016 bekommen und hatte während der Schwangerschaft super volles Haar. Noch nie in meinem Leben hatte ich solche Afrohaare und war total happy.
Leider sind mir die Afrolocken ca. 3 Monate nach der Entbindung büschelweise ohne jegliche Vorwarnung abgebrochen.
Das traurige war, dass ich nix dagegen tun konnte. 3 Monate lang verlor ich gefühlt jedes einzelne Haar, das während meiner Schwangerschaft gewachsen war. Ich war nervlich, auch dank Hormonüberschuss, am Ende.
Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, einen Neuanfang zu wagen. Ich möchte mir die Haare schneiden und mehr Wert auf gesunde Afrohaare legen statt der Länge. Weiterhin möchte ich meine Haare wieder regelmäßig mit eigenen DIY Rezepten
pflegen und mehr Protective Hairstyles wie Braids tragen.

 

Melli von Rosegold and marble
© rosegoldandmarble.de
Melli von Rosegold & Marble

Fürs neue Jahr habe ich mir vorgenommen, auf jeden Fall mehr Zeit in meine Haare zu stecken. Das bedeutet auf der einen Seite sie deutlich mehr zu pflegen, ich muss mich unbedingt an regelmäßige Haarkuren gewöhnen, auf der anderen Seite aber auch experimentierfreudiger in Sachen Frisuren zu sein. Dutt, Zopf oder offen: das ist nicht sonderlich kreativ.

 

 

Julia von Champagne-Attitude

Julia von Champagne Attitude
© Champagne-Attitude.com

Die Pflege meiner Haare steht für mich schon seit einiger Zeit ganz oben auf dem Programm. 2016 zur Weihnachtszeit war ich in New York, habe dort eine Keratinbehandlung machen lassen und ein Produkt für mich entdeckt, dass ich einfach großartig finde. Leider habe ich mir nur wenig davon mitgenommen.
Im Februar reise ich nach Florida und dort werde ich zuschlagen und die komplette Pflegelinie von Nexxus kaufen und sie ausprobieren.
Ich bin jetzt schon ganz gespannt und hoffe, dass ich alles bekomme und dass alle Produkte von Nexxus so toll sind, wie das eine, dass ich mir damals gekauft habe 🙂

 

Ich denke diese Umfragen verbinden uns alle etwas mehr miteinander und das finde ich schön. So macht das Bloggen viel mehr Spaß und deswegen werde ich mich auch jetzt schon wieder in der Blogosphäre nach inspirierenden, spannenden, beeindruckenden Haarprofis, Bloggern und YouTubern umsehen – Für die nächste Umfrage. 🙂
Habt ihr irgendwelche haarigen Fragen an die Haarprofis, Blogger und YouTuber da draußen? Schreibt sie mir in die Comments.

Und bis dahin… Schaut doch mal bei meinen letzten Umfragen vorbei.

Eure Mny
♡♡♡

2 thoughts on “Umfrage: Happy New Hair – Was sind deine haarigen Vorsätze für das Jahr 2018?

  1. Interessant wie unterschiedlich doch jeder über seine Haare denkt bzw. jeder mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat!
    Da bin ich doppelt froh, dass meine Haare einfach mal so bleiben können, wie sie sind. 😉

    1. Ach ja, ganz übersehen auf deinen anderen Kommentar zu antworten:
      Wenigstens eine Leidensgenossin, was Spitzten angeht. Die Viecher sind kacke…
      Na ja, Einkaufen kann man dann ja auch nicht gehen! Man ist dann schon komplett auf andere angewiesen… :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.