Chantal. Heul leise! – Die Frisur aus “Fack ju Göhte” für Karneval

☆ in Kooperation mit der HAARBANDE
Haarbande Chantal. Heul leise! - Die Frisur aus "Fack ju Göhte" für Karneval

Nachdem ich beim letzten Thema der Haarbande ausgesetzt habe, freue ich mich nun umso mehr diesmal wieder mit dabei zu sein und das auch noch mit einem Frisuren-Thema. Yay.
Passend zur Karnevalszeit geht es diesmal um das Thema „Filmfrisuren“.
Ich denke ihr habt heute etwas klassisches von mir erwartet, etwas pompöses oder einfach etwas ganz anderes. Aber dazu kann ich einfach nur sagen: „Heul leise!“. Meine Verwandlung zu Chantal von „Fack ju Göhte“ war alles andere als einfach und das lag vor allem am Chantal Outfit. Dafür gab es kein vorgefertigtes Kostüm und das ganze endete in einer unendlichen Recherchearbeit. Zwischendurch habe ich mich gefragt, warum ich mich nicht einfach als Meerjungfrau oder Bambi verkleide? Wie alle anderen Mädels auch…
Mein ursprünglicher Plan war eigentlich sehr einfach: Ab zu PIMKIE! Da werde ich schon alles kriegen – habe ich gedacht. Sagte Chantal nicht immer: „Ey, das ist Pimkie“?
Ich musste feststellen, das Pimkie gar nicht mehr so ein Laden war wie noch vor 10 Jahren, er ist so viel mehr wie Zara & Co geworden. War ich tatsächlich so lange nicht mehr bei Pimkie? Bin ich so alt?
Durch Google bin ich dann auf ein tolles Interview aus 2015 mit der Kostümbildnerin (unter anderem von Chantal) Regina Tiedeken gestoßen: Der Ausschnitt zu tief, die Hotpants zu kurz. Auch sie erzählt darin wie sehr sich Pimkie verändert hat und wie schwer es war den richtigen Chantal Look zu treffen. Nicht zu billig, nicht zu High Class. Aufatmen meinerseits – es lag nicht an mir. Es lag daran, dass Pimkie sich in den letzten Jahren weiterentwickelt hat. Chantal ist der Pimkie Look von vor 10 Jahren. Verrückt.
Viele tolle Tipps später verabschiedete ich mich von dem Gedanken es könnte ein Low Budget Kostüm werden. Schade. Doch jetzt wollte ich es mehr denn je.
Was man hier nicht sieht ist der Schriftzug „Chantal No 2“ auf meinem Shirt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie lange ich nach so einem Shirt gesucht habe. Das Original von dem Modelabel Muschi Kreuzberg habe ich leider nie bekommen. Ausverkauft. Und das schon vor Jahren. Ich hoffe tatsächlich immernoch still und heimlich eines Tages die Besitzerin eines solchen Chantal-Pullis zu sein. Ja sorry, ich wünsche ihn mir wirklich. 🙂
Dazu eine pinke Adidas Jacke mit Kussmündern, Leoprint Leggins und riesige Kreolen. Das Outfit für Chantal steht.
Ich bin SO 2013! …und damit wohl auch (fast) die einzige dieses Karneval 2018.

Meine Frisur ♡

Die Chantal-Frisur könnt ihr übrigens viel einfacher nachmachen als das Kostüm 🙂
Ihr braucht:

  • Haargummis

Vorbereitung:
Bei dieser Frisur sollten die Haare nicht frisch gewaschen und komplett „undone“ sein.

So wird’s gemacht:

  1. Setzt 3 nebeneinander liegende Scheitel zwischen Oberkopf und linkem Ohr. Am besten macht ihr zu erst einen leichten Seitenscheitel (links) und dann von da aus im ungefähr gleichem Abstand noch 2 Scheitel darunter.
  2. Die entstandenen Haarpartien über dem Ohr steckt ihr erstmal einzeln locker beiseite und auch die restlichen Haare steckt ihr vorübergehend weg.
  3. Jetzt flechtet mit den oberen Haaren einen holländischen Zopf. Nehmt dabei immer nur ganz dünne Strähnen mit hinzu.
  4. Wenn ihr am Hinterkopf angekommen seid, dann fixiert das Ende mit einem Haargummi.
  5. Macht das Selbe nun auch mit den anderen beiden Partien. Zum Schluss sollten alle Haare zwischen dem ersten Scheitel und dem Ohr eingeflochten sein.
  6. Zieht die Zöpfe nun an jeder einzelnen Windung ein wenig, aber nicht zu viel, auseinander und macht die restlichen Haare wieder auf.

Tipps & Tricks:

  • Wenn beim Geflochtenen noch etwas ungleichmäßig wirkt, dann könnt ihr die Strähnen ganz vorsichtig ein wenig rausziehen und somit an der Stelle für etwas mehr Volumen sorgen. Volumen vertuscht das ganz gut. 🙂
  • Die restlichen Haare könnt ihr zum Schluss ein wenig unordentlich machen. Sie sollten „undone“ aussehen.

Die Chantal Frisur sitzt, das Outfit steht auch. Da die offenen Haare der Frisur „undone“ aussehen sollen, seid ihr auch am Ende des Tages noch gut dabei. 🙂
Als was geht ihr dieses Jahr?

Guckt euch doch auch mal die Filmfrisuren der anderen Mädels an. Ich freue mich immer sehr, wenn es auch im Rahmen der Haarbande um Frisuren geht.
 HAARBANDE Filmfrisuren - Chantal. Heul leise! - Die Frisur aus "Fack ju Göhte" für Karneval

Nächsten Monat wird es dann bei der Haarbande um das Thema „Lieblingsshampoo“ gehen – seid gespannt!

Alaaf you!
Eure Chanti
♡♡♡

Haarbande Chantal. Heul leise! - Die Frisur aus "Fack ju Göhte" für Karneval

2 thoughts on “Chantal. Heul leise! – Die Frisur aus “Fack ju Göhte” für Karneval

  1. Hihi, spannend zu lesen, wie sehr du dich in das Thema reingekniet hast so mit Kostüm und allem drum und dran. Und freshe Frisur! ,)
    Ich mag halboffene Haaren eigentlich auch total gern, frisiere sie aber viel zu selten. Witzig, dass du, die Schwarze Schönheit und ich uns alle drei für eine halboffene Variante entschieden haben.
    Das war wohl ein Zeichen, höhö.

    Liebn Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.