Side Fishtailbraid – Die Frisur für jeden Tag

…und was ist so schlimm daran, dass meine Blogposts mehr sind als „Haare“ und „Frisuren“?
Side Fishtailbraid – Die Frisur für jeden Tag

Ja, einige meiner Texte in den Einleitungen passen nicht zum Thema Haare, nicht zu einer Frisur. Genau genommen sogar die meisten Texte hier oben nicht – Ich weiß das.
Doch auch ich habe etwas zu sagen, denn auch ein Blog über Haare und Frisuren braucht eine Seele, eine Meinung, Persönlichkeit. Ist das so verkehrt? Seien wir mal ehrlich: Niemand würde auf einen Blogpost klicken, der sich nur allein um meine eigene Meinung dreht, um meine Gedanken. Aber ich brauche auch keinen ganzen Blogpost dafür. 🙂 Das was ich in meinen Einleitungen zu sagen habe, wird wahrscheinlich nicht die Welt verändern… doch vielleicht ist es inspirierend, vielleicht geht es um ein Thema das gehört werden muss, vielleicht ist es aber auch nur ein kleines unwichtiges Detail. Trotzdem ist es mein Sprachrohr und ich werde es auch weiterhin nutzen. Irgendwelche Einwände? – Also abgesehen von SEO? 🙂
Doch auf eines könnt ihr euch immer wieder verlassen… letztendlich geht es dann doch jedes Mal wieder um mein Lieblingsthema Haare, weil man den Fokus für das, was man liebt, nie verlieren sollte. ♡

Meine Frisur ♡

Diese Frisur für jeden Tag könnt ihr so nachmachen.
Ihr braucht:

  • Haargummi
  • evtl. Haaklemmen

Vorbereitung:
Fürs Flechten im Allgemeinen empfehle ich keine frisch gewaschenen Haare! Frisch gewaschene Haare sind nicht so griffig und gerade bei dieser Frisur dürfen die Haare nicht so „weich“ sein.

So wird’s gemacht:

  1. Zieht links einen Seitenscheitel. Nehmt die Haare vom rechten Oberkopf und flechtet einen Fischgrätenzopf direkt an den Kopf heran.
  2. Das geht so: Flechtet einen normalen Fischgrätenzopf, aber nehmt beim Flechten immer neue Strähnen mit dazu. Die Strähnen sollten, wie bei einem holländischen Zopf, immer unter dem Zopf hinzugenommen werden.
  3. Flechtet so die komplette rechte Seite herunter Richtung Ohr, bis ihr alle Haare mit eingeflochten habt.
  4. Flechtet dann den Zopf ganz normal als Fischgräte bis zum Ende weiter und fixiert das Ende mit einem Haargummi.
  5. Nun müsst ihr den Zopf unbedingt an den Seiten auseinander ziehen – an jeder einzelnen „Windung“. Das sorgt erst für diesen tollen Effekt!

Tipps & Tricks:

  • Falls ihr Strähnen im Gesicht haben wollt, denkt unbedingt vorher daran sie euch beiseite zu stecken.
  • Für diese Frisur empfehle ich Volumenpuder zu benutzen. Streut es am besten vor dem Auseinanderziehen auf den schon geflochtenen Zopf.
  • Wenn euch irgendwelche Strähnen stören, dann könnt ihr sie ganz einfach unter dem holländischen Zopf wegstecken.

Diese Frisur ist für jeden Tag geeignet. Egal ob im Büro, bei der Shoppingtour oder wenn das Wetter wieder alle anderen Frisuren zerstören würde. 🙂 Diese Frisur sieht immernoch gut aus, wenn ihr eine Mütze aufhabt und sogar wenn ihr sie wieder abnehmt. Mehr schöne Mützenfrisuren findet ihr hier: 3 süße Mützenfrisuren die auch ohne Mütze schön aussehen.
Ein totaler Allrounder. Versprochen.

Eure Mny
♡♡♡

Side Fishtailbraid – Die Frisur für jeden Tag

One thought on “Side Fishtailbraid – Die Frisur für jeden Tag

  1. Wirklich schöner Zopf! Ich sollte mir auch mal wieder die Mühe machen und einen Fischgrätenzopf flechten. Irgendwie war ich in letzter Zeit oftmals viel zu faul dafür… Dabei sehen die eigentlich sehr toll aus!

    Haha, SEO? Himmel, da könnte ich meinen Blog auch total verbessern. Ergibt sich eben nicht immer, wenn man nicht “10 Tipps für” etc schreibt. 😉

    Ach, ich glaub freiwillig haben meine Eltern mich schon immer unterstützt. Aber danach haben sie sich sicherlich öfter mal gefragt, wer sie auf die Idee gebracht hat. 😉
    Letztlich hielt es sich zum Glück dann aber doch immer in Grenzen was Chaos usw angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.