Halfup Twisted 3 Strand Braid – Die süße Mutter-Tochter Frisur zum Muttertag

Und Danke Mutti ♡
braids.life Halfup Twisted 3 Strand Braid Die süße Mutter-Tochter-Frisur zum Muttertag

Mutti und ich. So gleich und doch so verschieden. Wenn sie nicht so geduldig und manchmal nachgiebig wäre, wie hätten wir wohl unsere ganzen Streits überstanden? Ich war ein schlimmer Teeny – aber waren wir das nicht alle?
Das ich heute einen Blog habe und meine Einleitungen nutze, um Dinge zu sagen (ähm, schreiben), die gesagt werden müssen, verdanke ich wohl ihr. Lange Zeit hatte ich etwas Wichtiges vergessen: Meine Liebe zum Schreiben. Mein Ausgleich und Ausbruch aus der Welt und meine Art sie zu verstehen, zu lieben. Hätte meine Mom nicht immer und immer und immer wieder darauf bestanden, dass das mein Talent ist und ich schreiben muss… Ich denke ich hätte es längst verloren und komplett vergessen – vielleicht für immer.
Ich denke sie war schon immer diejenige in unserer Familie, die mir „Kreativität“ näher gebracht hat. Lange war das für mich nichts Handfestes. Es war kein Haus, dass man aufbaute und das einen Nutzen hatte. Es hat lange gedauert, bis ich verstanden habe wie wichtig auch dieser Teil sein kann. Ich bin eher so pragmatisch, ich bin Realist und verdammt ehrlich. Diese direkte Ehrlichkeit war oft schwierig für mich und meine Mitmenschen und trotzdem hat meine Mom sie gefördert. Zum Glück, denn wer sonst würde ihr jetzt sagen, wenn sie ihr Wohlfühlgewicht verlassen hat? Wenn man mal ganz genau darüber nachdenkt, niemand sagt einem sowas sonst! Sie ist froh, dass ich das tue, nur um mal eines von vielen Beispielen zu nennen. Es beruht auf Gegenseitigkeit und das ist schön.
Wir gehen shoppen, lästern, trinken dabei viel Kaffee. Meine Mom ist ein Mädchen durch und durch. Das konnte sie mir aber nie so richtig beibringen, außer die Sache mit dem Kaffee. 🙂 Und so renne ich also augenrollend durch die Gegend, wenn ich wieder „Typisch Frauen“ Stories von ihr höre, mit denen ich mich mal wieder so gar nicht identifizieren kann, wenn sie mir ihre neuste Designer Tasche freudestrahlend unter die Nase hält, für die ich höchstens die Hälfte bezahlt hätte und wenn sie sich mit meiner(!) besten Freundin stundenlang in den Themen Makeup, Haare, Styling verliert. By the way: Danke Mario Barth für die unlustigsten Geschichten ever!
In einer Sache sind wir aber beide gleich: Das von dem alle erwarten, dass wir es tun und sogar das von dem wir selber erwarten dass wir es tun… Genau das tun wir ziemlich wahrscheinlich nicht. Tja, man kann auch sagen es wird nie langweilig mit uns. 🙂 Ich habe euch ja schonmal gesagt, wir sind wie die „Gilmore Girls“. 🙂

Unsere Frisur ♡

So einfach könnt ihr die Frisur nachmachen
Ihr braucht:

  • Haargummi
  • Haarklemmen

Vorbereitung:
Ich empfehle euch die Haare vorab zu glätten, zu locken oder wie auch immer ihr sie haben möchtet.

So wird’s gemacht:

  1. Nehmt die Haare von rechts über dem Ohr, dreht die Strähne ein und steckt sie kurz am Hinterkopf fest.
  2. Nehmt die Haare von links über dem Ohr, dreht die Strähne ein und bindet diese Strähne und die eingedrehte Strähne von der rechten Seite mit einem unauffälligen Haargummi am Hinterkopf zusammen. Die Spange die ihr zum Feststecken benutzt habt kommt nun natürlich weg.
  3. Zieht die eingedrehten Zöpfe ruhig noch ein wenig und ganz vorsichtig an ein paar Stellen etwas auseinander. Das lässt sie dicker aussehen.
  4. Wickelt eine Strähne um das Haargummi und steckt das Ende unter dem Zopf fest.
  5. Nehmt nun je rechts und links des entstandenen Zopfes eine Strähne hinzu und flechtet sie zusammen mit dem entstandenen Zopf zu einem 3-Stränge-Zopf.
  6. Flechtet schön locker und fixiert das Ende mit einem Haargummi.
  7. Zieht den 3-Stränge-Zopf zum Schluss noch an jeder einzelnen Windung auseinander, damit er schön voluminös wird.

Tipps & Tricks:

  • Denkt vorher daran ganz locker ein paar Strähnen im Gesicht hängen zu lassen – Das passt einfach so gut zur Frisur. 🙂
  • Ich empfehle euch Volumenpuder zu benutzen. Streut es am besten vor dem Auseinanderziehen auf den schon geflochtenen Zopf. So bekommt ihr ihn schön auseinandergezogen, ohne dass er euch auseinanderfällt. Ich habe ja stufige Haare und kenne dieses Problem daher ganz gut.

Ja, so anders kann ein und die selbe Frisur aussehen. Wenn die Haarstruktur so unterschiedlich ist wie bei uns beiden, kann das passieren und das ist auch gerade das schöne daran… außer man will unbedingt eine bestimmte Frisur haben, die in den eigenen Haaren einfach nie so aussieht wie auf dem Foto. 😉

Foto-Location: NRW

Eure Mny
♡♡♡

braids.life Detail Halfup Twisted 3 Strand Braid Die süße Mutter-Tochter-Frisur zum Muttertag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.