Superfood für schöne Haare – Diese 6 Lebensmittel solltest du unbedingt essen

Mit passenden Rezepten zu jedem Lebensmittel, wir haben Aufgetischt!

Ich bin völlig talentfrei was kochen angeht, dabei esse ich doch so gerne. Dazu kommt, dass einige meiner liebsten Lebensmittel sogar super wichtig für schöne Haare sind und darum soll es hier heute auch gehen.
Die liebe @wunder_artig hat sich extra ganz einfache Rezepte für mein Superfood für die Haare ausgedacht. Sie wollte, dass auch ich sie nachmachen kann. Du bist echt die Beste!
Somit habe weder ich, noch irgendjemand anders hier eine Ausrede seinen Haaren auch von innen heraus etwas Gutes zu tun. Wenn ihr eure Haarwurzel nämlich mit den richtigen Nährstoffen versorgt, werden eure Haare immer schöner und schöner und schöner. Habt nur etwas Geduld, denn von heute auf morgen geht das natürlich nicht.

Diese 6 Lebensmittel sind Superfoods für die Haare

Avocado
Das Avocados gut für die Haare sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Allerdings denken die meisten dabei eher an eine Haarkur. Warum eigentlich, wenn man sie doch auch einfach essen kann? Avocados enthalten gute Fette, die nicht nur für die allgemeine Gesundheit wichtig sind, sondern auch eure Haare schön und glücklich machen können – von innen heraus.
Die enthaltenen Vitamine tun viel für die Haarwurzel, und die ist nun mal die Grundlage für gesunde Haare. Das enthaltene Biotin (Vitamin H) fördert den Aufbau ihres Bestandteils Keratin. Keratin kennt ihr mit Sicherheit schon aus der Haarpflegeindustrie – das macht die Haare schön weich und geschmeidig. Warum nicht also von innen heraus damit anfangen?
Avocados liefern aber auch die Vitamine A und E, die für die Zellneubildung zuständig sind und das Haar schützen und stärken. Die enthaltenen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren spenden der Kopfhaut Feuchtigkeit.
Esst mehr Avocados! Mein Rezepte-Tipp für euch:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/BhG261IB4en/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Mandeln
Mandeln gehören nicht nur in die Winterzeit, sie schmecken das ganze Jahr über. 🙂 Mandeln enthalten viele Proteine und vor allem enthalten sie viel Magnesium und das ist wichtig für gesunde Haare (und Nägel). Die Haarwurzel benötigt Magnesium um gesundes Haar wachsen zu lassen, denn nur wer eine gesunde und starke Haarwurzel hat, kann auch schöne Haare bekommen. Eine Mangelerscheinung von Vitaminen und Mineralien kann im umgekehrten Fall sogar zu Haarausfall führen. Stress gehört übrigens immernoch zu einer der größten Faktoren für Haarausfall und sollte nicht unterschätzt werden.
Die „Good News“ dabei sind: Magnesium hat eine ganz natürliche Anti-Stress-Wirkung und hilft so indirekt auch gegen Haarausfall. Mit Mandeln tut ihr euren Haaren auf jeden Fall etwas Gutes.
Hier ein leckeres Frühstücks-Rezept mit Mandeln für euch:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/BhI5Y_EBZTT/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Süßkartoffel
Süßkartoffeln sind reich an Vitamin A und Mineralien. Ich habe es bei den Avocados schon erwähnt, aber es wird Zeit mal genauer darauf einzugehen. 🙂 Vitamin A ist ein Allrounder was Haare angeht. Es stärkt das Haar von innen heraus und spendet Kopfhaut und Haaren die Feuchtigkeit, die es braucht. Es sorgt für einen gesunden Glanz und kräftige Haare und ist außerdem für die Zellneubildung zuständig. Nebenbei wirkt es sich auch noch positiv auf eure Nägel aus. Versucht ihr also gerade eure Haare lang wachsen zu lassen, dann darf die Süßkartoffel auf keinen Fall auf eurem Essensplan fehlen, denn kräftige Haare brechen nicht so schnell ab und sehen einfach schöner aus.
Mein Lieblings-Süßkartoffel-Snack gibt es hier:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/BhRx2frhpAg/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Eier
Spiegelei, Rührei, gekochtes Ei, Omlette. Eigentlich ist es egal wie ihr eure Eier esst, hauptsache ihr esst genug davon. Denn sie sind gut für eure Haare. Der wichtigste Inhaltsstoff ist Schwefel. Dieser ist essenziell, wenn es darum geht die Vitamin B Aufnahme und die Leber Funktion zu unterstützen. Ihr wisst schon, das Organ, dass für eure Entgiftung zuständig ist. Schwefel ist außerdem für die Produktion von Kollagen und Keratin im Körper zuständig und das wiederum sorgt für schöne, starke, gesunde Haare.
Eier enthalten dazu noch viele Proteine und auch ein wenig Vitamin D und das Beste ist, sie enthalten Biotin. Biotin fördert ja den Aufbau ihres Bestandteils Keratin und das wirkt sich wiederum positiv auf den Haarwachstum aus. Zu wenig davon bedeutet allerdings im Gegenzug: Haarbruch.
Guckt mal was ihr leckeres mit Eiern zaubern könnt:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/Bg8eSGdhUrp/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Leber
Leber enthält viel Vitamin B5. Man nennt es auch Pantothensäure und die ist besonders wichtig, um das ergrauen von Haaren zu verzögern. Wenn euer Körper zu wenig Pantothensäure zugeführt wird, werden nicht ausreichend Farbpigmente in euren Haaren gebildet und dadurch werden eure Haare schneller grau. Wusstet ihr das?
Esst schnell ein Stück Leber:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/BhELb16hXXq/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Heidelbeere/Blaubeere
Auch die Heidelbeere/Blaubeere enthält das wichtige Vitamin B5, dass das grau werden der Haare verzögert. Nur etwas weniger als die Leber. 🙂
Sie sind außerdem reich an Vitamin C. Dadurch wird die Durchblutung der Kopfhaut unterstützt und das Wachstum der Haare stimuliert. Warum funktioniert es? Das Haar besteht aus toten Zellen namens Keratin. Das Haarwachstum tritt dann auf, wenn die toten Zellen wegen der Produktion neuer Zellen durch die Haarfollikel geschoben werden.
Die in der Heidelbeere/Blaubeere enthaltenen Antioxidantien sorgen außerdem dafür, dass (Haut und) Haare jung und straff bleiben.
Was will man mehr?
Esst sie doch einfach direkt zum Frühstück:
[instagram url=https://www.instagram.com/p/Bh5mTJaHR3X/ width=320]© Boguslawa Olschok, Instagram.com

Kennt ihr schon meine 15 interessante Fakten über Haare? In denen habe ich euch schonmal erzählt, dass das Haar was wir sehen eigentlich tot ist und es deswegen so wichtig ist die Haare von innen heraus mit genügend Nährstoffen zu versorgen. Eine gesunde Kopfhaut und gesunde Haarwurzeln führen letztendlich auch zu gesunden Haaren.

In diesem Sinne Guten Appetit.

Eure Mny
♡♡♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.