Halfup Bun with Braided Accents and Bracelets – Eine Festivalfrisur muss bunt sein, wie diese hier

Und was ist aus dem „Sommer meines Lebens“ geworden?
braids.life Halfup Bun with Braided Accents and Bracelets – Eine Festivalfrisur muss bunt sein, wie diese hier

Sommer, Sonne… und ganz viele Träume. Jeder Sommer hat seine eigene Geschichte. Jeden Sommer hofft man auf die Schönste von allen. Manchmal geht es um Freundschaften, manchmal um die Liebe, manchmal um Abenteuer, aber die wenigsten Sommergeschichten passieren alleine. Ist euch das schonmal aufgefallen? Wie viele Sommer saß ich schon da und habe dem Sommer meines Lebens entgegen gefiebert? Wie oft war er einfach perfekt? Wie oft war ich enttäuscht, als er dann vorbei war? Wie oft hatte ich dieses tiefe Loch nach dem Sommer, weil sich für alle anderen die Uhren weiterdrehten und nur für mich standen sie still… für meine beste Freundin auch. Ihr ging es immer genauso. Wir konnten nie akzeptieren, dass der „Sommer unseres Lebens“ auch irgendwann zu Ende ging. Wir sind wohl auch deswegen beste Freundinnen. 🙂
Ich hatte das lange nicht mehr und ich frage mich, wann ich dieses „Der beste Sommer meines Lebens“ Gefühl verloren oder vergessen habe? Wann hat das aufgehört?
Ich möchte wieder auf den Sommer hin fiebern und hoffen er wird noch aufregender als der Letzte, als gäbe es kein danach. Ich möchte das Gefühl von Freiheit spüren und die Sonne auf meiner Haut. Ich möchte Abenteuer erleben und träumen. Ganz viel träumen…
Lasst uns doch endlich wieder den „Sommer unseres Lebens“ feiern. Jedes Jahr aufs Neue.

Meine Frisur ♡

So einfach könnt ihr diese süße Frisur für das nächste Festival nachmachen:
Ihr braucht:

  • 1 Haargummi
  • Haarklemmen

Vorbereitung:
Ich empfehle euch die Haare vorab zu glätten, zu locken oder wie auch immer ihr sie haben möchtet. Ich mag zur Zeit total „Beach Waves“.

So wird’s gemacht:

  1. Zieht euch 2 Scheitel am Oberkopf. Sie sollten beide mittig von der Stirn abgehen und dann wie ein „V“ je schräg nach hinten gezogen werden.
  2. Steckt alle Haare außerhalb der V-Scheitel erstmal beiseite.
  3. Die Haare innerhalb der V-Scheitel flechtet ihr zu einem holländischen Zopf. Der sollte gerade Richtung Hinterkopf geflochten werden.
  4. Wenn keine Haare mehr innerhalb der V-Scheitel zum dazu nehmen sind, fixiert das Ende mit einem Haargummi.
  5. Nehmt den kleinen Pferdeschwanz und ein paar weitere Haare dazu und macht damit eine Haarschnecke. Das funktioniert so: Nehmt die Haare, dreht sie in sich ein und legt sie dann um das Haargummi herum. Steckt die Schnecke gut fest.
  6. Zieht zum Schluss die Schnecke noch ein wenig auseinander. Ihr könnt auch an einzelnen Stellen der Schnecke ein paar Strähnen rausziehen, damit sie „lockerer“ und ein wenig „messy“ wirkt.
  7. Nehmt zum Schluss ganz viele bunte Armbänder, am besten welche mit schönen Anhängern, und legt sie um den Mini Dutt herum. Steckt sie oberhalb des Dutts mit Haarklemmen fest.

Tipps & Tricks:

  • Ich stecke die Haarschnecke immer Etappenweise beim drum herum legen ums Haargummi fest. Das ist zwar nicht notwendig, aber mir fällt es so leichter.
  • Streut vor dem Auseinanderziehen des Dutts am besten ein wenig Volumenpuder darauf. Damit bekommt ihr noch mehr Volumen und er fällt beim auseinanderziehen nicht so schnell auseinander.

Bei Festivalfrisuren geht es vor allem um ganz viel Farbe und geflochtene Elemente. Diese Frisur hat beides und geht dazu noch super easy. Ich bin mir ganz sicher, dass ihr sie auch ohne Probleme nachmachen könnt.
Welche Festivals nehmt ihr dieses Jahr alle mit?

Unterstützt durch:
Die Glücksschmiedin
…die mir diese kunterbunten Armbänder zur Verfügung gestellt hat.

Foto-Location: Dortmund, Deutschland

Eure Mny
♡♡♡

braids.life Detail Halfup Bun with Braided Accents and Bracelets – Eine Festivalfrisur muss bunt sein, wie diese hier

braids.life Detail Halfup Bun with Braided Accents and Bracelets – Eine Festivalfrisur muss bunt sein, wie diese hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.