Dutch Braid and a Ponytail – Ein tiefer Pferdeschwanz der den ganzen Tag durchhält

Und ich bräuchte da ein paar Tipps von euch, um meine Blogarbeit besser zu organisieren.
braids.life Dutch Braid and a Ponytail – Ein tiefer Pferdeschwanz der den ganzen Tag durchhält

Ich habe mich bisher nicht viel mit der Organisation meiner Blogposts und Kooperationen und Social Media Posts beschäftigt… zumindest nicht außerhalb meines Kopfes. Natürlich habe ich einen Plan inklusive Zeitmanagement für all das, denn mein Kopf ist mein Planer und er ist verdammt gut. Doch mittlerweile bin ich an einem Punkt angelangt, an dem das alleine nicht mehr reicht. Wer im Job eingespannt ist, immer viel unterwegs ist und ein Leben neben dem Blog hat, braucht eine handfeste Organisation – sagt man so. Ich habe nun also einen Terminplaner für braids.life bestellt, er liegt vor mir und… ich habe keine Ahnung wie ich die Gedanken in meinem Kopf nun auf Papier bringen soll. Es soll strukturiert sein und gleichzeitig flexibel. Übersichtlich muss er sein und man muss ihn ergänzen können. Ein leeres Buch ist wie die Angst vor dem leeren Word Dokuments am Anfang eines Blogposts. Vielleicht muss man ja einfach nur anfangen?
Verrückt, denn ich schreibe so oft meine Gedanken auf, ich schreibe viel und gerne. Doch wieso ist das denn so verdammt schwer einfach nur ganz normalen Fakten in ein Buch zu schreiben?
Hat irgendwer in der Blogosphäre Tipps für mich?

Meine Frisur ♡

Da mir Frisuren machen leichter fällt, erkläre ich euch nun wie ihr diese hier nachmachen könnt.
Ihr braucht:

  • Haargummis
  • Eventuell Haarklemmen

Vorbereitung:
Nicht notwendig. Die Haare sollten nur nicht frisch gewaschen sein, da sie dann zu weich sind. Außerdem sollte der Pferdeschwanz am Ende „undone“ aussehen.

So wird’s gemacht:

  1. Nehmt als erstes Haare vom Oberkopf und flechtet einen holländischen Zopf.
  2. Nehmt dabei immer nur Strähnen vom Ober- und Hinterkopf dazu und lasst die seitlichen Haare außen vor.
  3. Wenn ihr im Nacken angekommen seid, dann flechtet den Zopf als ganz normalen 3-Stränge-Zopf weiter.
  4. Fixiert das Ende mit einem unauffälligen Haargummi.
  5. Zieht den Zopf dann an jeder einzelnen Windung ein wenig auseinander, aber nicht zu viel.
  6. Nehmt die Haare der Seiten jeweils zusammen, die rechte Seite in die rechte Hand und die linke Seite in die linke Hand.
  7. Überkreuzt die beiden Strähnen im Nacken über dem geflochtenen Zopf, sodass die Haare der rechen Seite in der linken Hand liegen und die Haare der linken Seite in der rechten Hand.
  8. Führt dann beide Strähnen unter den geflochtenen Zopf und bindet sie dort mit einem bunten Haargummi zusammen.
  9. Zieht das Haargummi zum Schluss etwas nach unten, damit der geflochtene Zopf darin mehr Spiel hat.

Tipps & Tricks:

  • Knetet in den Pferdeschwanz zum Schluss etwas Salzspray, um ihm Struktur zu verleihen. Er soll schön „undone“ aussehen.
  • Nehmt die Haare von den Seiten nicht allzu streng nach hinten. Es sieht schöner aus, wenn sie natürlich und locker fallen.
  • Die Frisur ist am schönsten, wenn man die Strähnen einfach so nimmt wie sie kommen und man nicht extra einen Scheitel für die Mittelpartie zieht.

Die Frisur ist super geeignet fürs Sightseeing oder für das Büro und die Schule, denn sie hält den ganzen Tag durch. Das Beste daran ist aber dieses Unperfekte, was die Frisur letztendlich ausmacht. Dadurch könnt ihr gar nicht viel falsch machen beim nachstylen. 🙂

Foto-Location: Vic, Spanien

Eure Mny
♡♡♡

braids.life Detail Dutch Braid and a Ponytail – Ein tiefer Pferdeschwanz der den ganzen Tag durchhält

One thought on “Dutch Braid and a Ponytail – Ein tiefer Pferdeschwanz der den ganzen Tag durchhält

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.