Der perfekte Haarschnitt – Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut?

In Kooperation mit Friseur Jesch

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut?

Seitdem ich Frank Brormann mit dem Calligraphy Cut® bei „Die Höhle der Löwen“ gesehen habe, wusste ich: Das muss ich auch ausprobieren! Allerdings nur in einem Friseursalon, der Innovativ ist, der den Calligraphy Cut® und Haare liebt und einfach voller Leidenschaft dabei ist. So kam ich dann zu Friseur Jesch in Leverkusen. Der Salon ist seit 2014 Intercoiffure, eine Vereinigung, in der sich weltweit Top Friseure austauschen und dort wird der Calligraphy Cut® bereits seit 7 Jahren angeboten – schon weit vor der Höhle der Löwen. Ich bin überzeugt!

So war der Calligraphy Cut® und mein Haaralltag danach

Die Ausgangssituation

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Die Ausgangssituation
Ich war nicht unzufrieden mit der Ausgangssituation. Ich denke das ist ein wichtiger Punkt, um den Calligraphy Cut® entsprechend bewerten zu können.

Der Calligraph

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraph
Der Calligraphy Cut® kann in einem Salon nur über eine entsprechende Zertifizierung durchgeführt werden. Das bedeutet der Calligraph verbleibt immer im zertifizierten Friseursalon, sollte also ein geschulter Mitarbeiter den Salon verlassen, muss er den Calligraph an den Inhaber übergeben. Es gibt dabei verschiedene Zertifizierungsgrade: Black, Silver und Gold. Die liebe Claudia hat den goldenen Calligraph und schon super viel Erfahrung damit.

Warum ein Calligraphy Cut®?

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Warum ein Calligraphy Cut®?
Wir starten erstmal mit einer ausführliche Beratung, das ist sehr wichtig! Bei langen sowie kurzen Haaren ist der größte Vorteil vom Calligraphy Cut®, dass man jedem Haar seine Richtung vorgeben kann und die Haare dahin schneidet, wo sie letztendlich hinfallen sollen. Dies sorgt für eine ganz natürliche Bewegung im Haar, die man mit einer Schere nicht hinbekommen kann. Mit einer Schere würde man dabei die Haare nach unten hin ziemlich ausdünnen. Dadurch, dass die Haare nach dem waschen schon von allein in seine Form fallen, spart mir das später Zeit und Nerven, da das krampfhafte „in Form“ föhnen wegfällt. Für uns langhaarige Mädels gibt es aber noch viel bessere Infos: Die Haare sind nämlich weniger splissanfällig und müssen dadurch seltener geschnitten werden! Perfekt zum Haare wachsen lassen! Wieso das so ist, zeige ich euch direkt mal…

Langhaarmädels aufgepasst! Weniger Spliss, weniger Haare schneiden.

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Langhaarmädels aufgepasst! Weniger Spliss, weniger Haare schneiden
Auf diesem Bild sieht man, wie sich ein mit der Schere geschnittenes Haar verhält. Das Haar fällt hier stumpf auf die Schulter oder auf ein Kleidungsstück und irgendwann spaltet es sich dann in der Mitte, weil es nirgendwo anders hinkann. Spliss!
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Langhaarmädels aufgepasst! Weniger Spliss, weniger Haare schneiden
Auf diesem Bild ist der Schnitt mit dem Calligraphy Cut® nachgestellt. Dort wurde die geschnittene Fläche vergrößert, indem das Haar schräg angeschnitten wurde. Dadurch rutscht das Haar bei Widerstand einfach zur Seite weg. Das ist viel gesünder für das Haar und verringert Spliss erheblich. Man muss dadurch viel seltener zum Haare schneiden und kann seine Traummähne schön wachsen lassen.

Der Calligraphy Cut® itself

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraphy Cut® itself
Das ist Claudia, die Inhaberin von Friseur Jesch und sie zeichnet gerade meinen Haarschnitt. Ja, richtig gelesen. 🙂 Sie sagt, dass jeder Haarschnitt mit dem Calligraphy Cut® so einzigartig und individuell wie ein gezeichnetes Gemälde ist. Sie überlegt sich immer ganz genau, welches Haar wohin fallen soll und fühlt das „Haare schneiden“ dann einfach.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraphy Cut® itself
Mit dem Calligraph schneidet man das Haar in einem Winkel von 21°. Darauf hat Frank Brormann ein Patent.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraphy Cut® itself
Wenn man genau hinsieht, kann man auf diesem Foto sogar im nassen Zustand schon erkennen, dass die Haare nicht mehr nur gerade runterfallen, sondern eine Richtung bekommen.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraphy Cut® itself
Den Calligraphen hält man wie einen Stift, daher auch der Name.

Wie fühlt sich ein Calligraphy Cut® an?

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Wie fühlt sich ein Calligraphy Cut® an?
Für den Friseur ist der Calligraphy Cut® ein komplett anderes Haarschneidegefühl, als mit einer Schere. Die Friseure lieben es, kreativer sein zu dürfen.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Wie fühlt sich ein Calligraphy Cut® an?
Für mich als Kunde ist das Schneideerlebnis auch ein ganz anderes. Zum einen fühlt es sich irgendwie sanfter an und zum anderen merkt man wirklich jeden einzelnen Schnitt. Ein bisschen wie eine Kopfmassage, also sehr angenehm.

Das Calligraphy Cut® Erlebnis

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Das Calligraphy Cut® Erlebnis
Einen echten Wow-Moment hatte ich, als ich direkt nach dem Calligraphy Cut® das erste Mal in meine noch nassen Haare gegriffen habe. Ich konnte es gar nicht glauben. Das Gefühl ist ein komplett anderes verglichen zu dem, was ich von meinen Haaren kannte. Sie wirkten weich und irgendwie bouncy. Ich muss zugeben, ich hätte nicht gedacht, dass man nass schon einen Unterschied spürt, deswegen war ich wohl auch so geflashed in dem Moment.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Das Calligraphy Cut® Erlebnis
Auch im trockenen Zustand blieb das Gefühl dieser Leichtigkeit. Immer wenn ich von unten in meine Haare gegriffen habe, war ich wieder begeistert von diesem komplett anderen Gefühl der Haare. Mein Leben lang war es ja anders.
braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Das Calligraphy Cut® Erlebnis
Nach dem Calligraphy Cut® sieht man deutlich, dass die Haare anders fallen. Mein erster Gedanke war: Wow, habe ich viele Haare. Ich hatte das Gefühl, man sieht auf einmal jedes einzelne Haar.

Was kostet der Calligraphy Cut®?

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Was kostet der Calligraphy Cut®?
Die Preise für den Calligraphy Cut® sind bei jedem Friseur unterschiedlich. Er liegt preislich aber immer über dem normalen Scherenhaarschnitt, weil er einfach länger dauert. Ich hoffe, dieser Blogpost zeigt, was alles dahintersteckt. Bei Friseur Jesch kostet er 11 Euro mehr als ein regulärer Haarschnitt. Ich finde das völlig in Ordnung und angemessen, wenn man dafür sogar seltener zum Friseur muss.

Der Calligraphy Cut® im Alltag

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Der Calligraphy Cut® im Alltag
Ich weiß, nach einem Friseurbesuch liegen die Haare immer schön. Spannend wird es erst nach dem ersten Mal selbst Haare waschen, den Alltag mit den neuen Haaren leben.

Das Haare waschen war natürlich wie immer, aber ich konnte es einfach nicht lassen, immer wieder in meine Haare zu greifen, um zu spüren wie weich die Spitzen sind 🙂 Beim Lufttrocknen ist meine Haarstruktur immer noch unruhig, das ändert natürlich kein Haarschnitt, aber sie fallen etwas welliger und bekommen einen anderen Schwung. Das gefällt mir sehr gut!

Beim Haare föhnen sieht man den Effekt etwas besser. Sie werden durch das föhnen immer ziemlich glatt bei mir (da ich mit der Haarstruktur föhne) und seit dem Calligraphy Cut® fallen die Haare nach unten hin „runder“, dadurch kommen meine Stufen besser zur Geltung und meine Haare wirken voller 🙂 Beim Haare föhnen spare ich nun also viel Zeit spare, da ich sie nicht zwingend in Form föhnen muss.

An meiner Art des Haare-Stylen hat sich nicht allzu viel geändert, aber ich wage zu behaupten, dass meine eingedrehten Locken länger gehalten haben, als sonst. Normalerweise sind sie nach 1 Stunde wieder glatt, diesmal haben sie aber mehrere Stunden durchgehalten. Zufall?

Damit ihr euch das Ganze besser vorstellen könnt, habe ich hier mal einen Vorher-nachher-Vergleich mit dem ungefähr selben Styling von mir:

Vor dem Calligraphy Cut®:

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Vor dem Calligraphy Cut®

Nach dem Calligraphy Cut® und nach einmal selbst Haare waschen:

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Nach dem Calligraphy Cut® und nach einmal selbst Haare waschen

Mein Fazit zum Calligraphy Cut®

braids.life und Friseur Jesch, Leverkusen: Der perfekte Haarschnitt - Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut? - Mein Fazit zum Calligraphy Cut®
Ich mag den Calligraphy Cut® sehr, denn das Haargefühl ist traumhaft. Diese Bewegung im Haar, diese Struktur, jedes einzelne Haar wird zum Superstar und mein Leben hat der Haarschnitt ein kleines bisschen vereinfacht. Trotzdem habe ich aber nicht jeden Tag einen Good Hair Day, das schafft kein Haarschnitt ever. Ich denke, beim Calligraphy Cut® ist es besonders wichtig, einen Friseur zu finden, den man vertraut und der seine ganze Leidenschaft da reinsteckt. Ich persönlich bin ja Angstpatientin beim Friseur, deswegen ist mir das besonders wichtig.

Ob der Calligraphy Cut® wirklich dafür sorgt, weniger Spliss zu bekommen, wird sich zeigen…
Wichtig zu wissen ist, dass die eigene Haarstruktur sich durch einen Haarschnitt nicht verändert und man letztendlich natürlich nicht komplett andere Haare auf dem Kopf hat. Solche Erwartungen sind unrealistisch. Für mich wird es vor allem interessant die Langzeitwirkung zu beobachten. Sollte der Calligraphy Cut® Spliss vorbeugen und dafür sorgen, dass ich meine Haare seltener schneiden muss, wäre das wirklich ein Durchbruch. Dazu dann aber in ein paar Monaten mehr. 🙂

Danke Friseur Jesch in Leverkusen!

Zum Schluss möchte ich mich bei Friseur Jesch in Leverkusen bedanken. Ich wurde wirklich großartig beraten, habe viele Fragen stellen können und habe ganz viel Herzlichkeit erfahren. Der Salon ist groß und hell und hat sogar eine Fotoecke. Yay!
Das familiäre Miteinander und das gute Betriebsklima dort sind wunderschön. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und werde auch ohne Kooperation dort wieder hingehen, höchstwahrscheinlich für einen Calligraphy Cut®! 😉

Habt ihr noch Fragen zum Calligraphy Cut®? Schreibt sie mir gerne in die Kommentare.

Eure Mny
♡♡♡

2 thoughts on “Der perfekte Haarschnitt – Ist der Calligraphy Cut® wirklich so gut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.